Unangemeldete Corona-Demo in der Innenstadt

Etwa 250 Personen zogen heute Abend bei einer nicht angemeldeten Versammlung gegen die Corona-Maßnahmen durch die Rostocker Innenstadt

4. Februar 2022
Unangemeldete Corona-Demo in der Innenstadt
Unangemeldete Corona-Demo in der Innenstadt

Am Freitagabend gegen 18:13 Uhr teilten mehrere Anrufer über den Notruf 150 Personen in der Kröpeliner Straße, Höhe Uniplatz, mit.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Personengruppe feststellen. Sie bewegten sich in Form eines Aufzuges geschlossen durch die Rostocker Innenstadt (Neuer Markt/Kröpeliner Straße/Kröpeliner Tor).

Die Veranstaltungsteilnehmer skandierten lautstark: „Friede, Freiheit, Selbstbestimmung“ und verliehen ihren Worten mit Trillerpfeifen und einer mitgeführten Lautsprecherbox Nachdruck. Die Polizeikräfte zählten zwischenzeitlich 250 versammelte Personen.

Die Teilnehmer, der nicht angemeldeten Veranstaltung, verhielten sich friedlich, beeinträchtigten jedoch zeitweilig den Straßenverkehr.

Gegen 19:00 Uhr löste sich die Versammlung auf.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren bezüglich des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetzes eingeleitet.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Coronavirus (200)Demonstration (107)Innenstadt (185)Polizei (3930)