Vandalismus am Corona-Impfzentrum in Schmarl

Am Corona-Impfzentrum in Rostock-Schmarl wurden vergangene Nacht Heizgeräte umgestoßen und Holzkisten aufgebrochen – die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung

8. Januar 2021
Vandalismus am Corona-Impfzentrum in Schmarl
Vandalismus am Corona-Impfzentrum in Schmarl

In der Nacht vom 7. auf den 8. Januar 2021 trieben ein oder mehrere unbekannte Personen auf dem Gelände der Hansemesse in Rostock Schmarl ihr Unwesen. Nach Mitternacht nahmen die Beamten der Polizeiinspektion Rostock eine Strafanzeige wegen einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung auf.

Auf Höhe des noch nicht öffentlich in Betrieb genommenen Impfzentrums steht ein mit Heiztechnik ausgestattetes Zelt. Vor diesem Zelt wurden zwei große Feldheizgeräte aufgebaut, die mit Abluftrohren ausgestattet sind. Die entsprechenden Verteilergeräte stehen auf Holzkisten. In den Heizgeräten befindet sich kein Kraftstoff.

Der oder die unbekannten Täter stießen die beiden Feldheizgeräte und die Warmluftverteiler um, so das auch die Schläuche aus den Befestigungen an den Geräten und dem Zeltanschluss abrissen. Darüber hinaus öffneten der oder die Täter die Holzkisten und entnahmen diverses Kleinmaterial, welches teilweise auf das Zeltdach geworfen wurde. Weiterhin versuchten sie in das Zeltinnere zu gelangen, indem sie die Zeltplane teilweise aus der Bodenplatte herauszogen.

Zum jetzigen Zeitpunkt können noch keine Aussagen zu etwaigem entwendeten Material oder zur Schadenshöhe getroffen werden. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Corona-Impfzentrum (11)Coronavirus (155)Polizei (3876)Sachbeschädigung (132)Vandalismus (73)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.