Mutmaßlicher Drogendealer in Haft

Bei einem Polizeieinsatz wegen ruhestörenden Lärms wurde heute Morgen in Rostock-Dierkow ein mutmaßlicher Drogendealer vorläufig festgenommen

11. Dezember 2019
Mutmaßlicher Drogendealer in Haft
Mutmaßlicher Drogendealer in Haft

Bei einem Polizeieinsatz, der heute Morgen wegen ruhestörenden Lärmes im Stadtteil Dierkow begann, wurde letztendlich ein mutmaßlicher Drogendealer vorläufig festgenommen.

Der Tatverdächtige hatte bei seiner Festnahme 300 Gramm Drogen bei sich. Dabei handelte es sich um Amphetamin und Marihuana. Weiterhin wurden Gegenstände und Geld aufgefunden, die den Schluss zulassen, dass der junge Mann mit den illegalen Drogen auch handelt. Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Dabei wurde ein Polizeibeamter so verletzt, dass der sich ambulante Behandlung begeben musste.

Wie die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Rostock ergaben, ist der 27-jährige Rostocker in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. So wurde gegen ihn bereits wegen diverser Delikte ermittelt, u.a. auch wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Der Mann wurde am heutigen Tag der Haftrichterin des Amtsgerichts Rostock vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Dierkow (189)Drogen (106)Polizei (3662)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.