Kreuzfahrtpassagiere beleben Flughafen Rostock-Laage

Rostocker Airport fertigt Gäste der Kreuzfahrtreederei Costa aus Paris, Rom, Mailand und Madrid ab

5. Juni 2015, von
Ein Reisebus bringt die Touristen vom Kreuzfahrtschiff in Warnemünde zum Flughafen Rostock-Laage.
Ein Reisebus bringt die Touristen vom Kreuzfahrtschiff in Warnemünde zum Flughafen Rostock-Laage.

Eine Woche sind sie über die Ostsee gekreuzt, haben die Ostseemetropolen besucht und die Bequemlichkeiten an Bord der Costa Favolosa genossen. Nun heißt es wieder den Heimweg antreten. Touristen aus Deutschland nutzen dafür meist Bus oder Bahn. Urlauber aus Frankreich, Italien und Spanien reisen mit dem Flugzeug an. Bereits zum dritten Mal fand heute im Flughafen Rostock-Laage ein Passagierwechsel statt, den die Kreuzfahrtreederei Costa Crociere für ihre Kunden seit dieser Saison anbietet.

„Meet & Greet Assistant“ Doreen Beck empfängt die Reisebusse, die die Urlauber vom Kreuzfahrthafen Warnemünde nach Laage gebracht haben, am Eingang des Rostock Airports. Auf Englisch weist sie den Weg zum Abflugbereich. Doch die französischen Gäste müssen warten. Die Sprachkenntnisse reichen nicht, eine weitere Mitarbeiterin eilt zu Hilfe und delegiert sie per Ansage auf Französisch in den Wartebereich. Es bleibt noch Zeit für einen Kaffee, bevor sie zum Abflug gerufen werden. Hinter der Sicherheitskontrolle ist es einfach zu voll, erklärt die Mitarbeiterin. Bevor es nach Paris geht, müssen die Maschinen nach Rom und Madrid startklar gemacht werden.

Bis zu vier große Maschinen können gleichzeitig auf dem Rostock Airport abgefertigt werden.
Bis zu vier große Maschinen können gleichzeitig auf dem Rostock Airport abgefertigt werden.

Freitags brummt es im Flughafen Rostock-Laage besonders stark. Alle der etwa 50 Mitarbeiter sind dann im Einsatz um den Hochbetrieb zu bewältigen. Am Morgen brechen die Urlaubsflieger nach Mallorca auf. Abends kommen die Linienflüge aus Stuttgart, Köln und München rein. Insgesamt neun Flüge finden sich auf dem Flugplan. Am Nachmittag steht der Flughafen dann zwei Stunden Costa zur Verfügung. Vier Fluggesellschaften bringen neue Urlauber aus Paris, Rom, Mailand und Madrid an die deutsche Ostseeküste und nehmen die bereits Erholten wieder mit nach Hause. Diese Operation hat bisher in Kopenhagen stattgefunden, erklärt Flughafengeschäftsführer Dr. Rainer Schwarz. „Als kleinerer Flughafen können wir einen Service offerieren, den ein großer Airport wie der in Kopenhagen nicht bieten kann.“ Dazu gehört beispielsweise das neuartige Gepäckverfahren. Einmal im Heimatflughafen aufgegeben, müssen sich die Passagiere die ganze Strecke nicht weiter um ihre Koffer kümmern, sondern reisen lediglich mit Handgepäck. Das Gepäck wird dann direkt aus dem Flugzeug via Lieferfahrzeuge an Bord des Schiffes nach Warnemünde gebracht.

Passagierwechsel der Kreuzfahrtreederei Costa in Rostock-Laage
Passagierwechsel der Kreuzfahrtreederei Costa in Rostock-Laage

Dennis Schrahe von AIDA Cruises ist für die Flugabfertigung der Kreuzfahrtpassagiere zuständig und freut sich über die Zufriedenheit der Kunden. „Im Flughafen ist es für die Gäste deutlich entspannter“, stellt er bereits nach den ersten drei Passagierwechselfreitagen fest. Elf weitere sollen in dieser Sommersaison noch folgen. Schon jetzt stimmen ihn die Auslastungszahlen zuversichtlich. „Das Angebot wird sehr gut angenommen.“ Etwa 1000 Passagiere wechseln auf diese Weise. Es handelt sich bei den Flügen um sogenannte Vollcharterflüge, die ausschließlich für Kreuzschifffahrtgäste bestimmt sind. Reisende, die mal eben so Rom oder Paris besuchen möchten, werden nicht mitgenommen.

Auch der Rostocker Flughafen profitiert davon. Die vier großen Flugzeuge, die durch den Kreuzfahrtschiffwechsel abgefertigt werden, bringen wahrscheinlich rund 20.000 zusätzliche Passagiere. Was einem Passagierwachstum von zehn Prozent entspricht, rechnet Rainer Schwarz vor. Wochenlang haben sich die Mitarbeiter des Flughafens darauf vorbereitet. „Das haben wir auch nicht oft, dass wir praktisch simultan vier Flugzeuge machen.“

Heute ist im Luftraum über der Region sowieso viel los. Mehrere Militärmaschinen der Schweizer Luftwaffe sind im Fliegerhorst Laage zu Gast und absolvieren Trainingsflüge. Auch die Lufthansa bildet an diesem Wochenende ihre Piloten in der finalen Phase aus. In kurzen Abständen heben die Maschinen der deutschen Airline in Laage ab und drehen über den ausgeblühten Rapsfeldern ihre Runden. Am Sonntag dürfen auch Gäste mitfliegen. Zum Flughafenfest lädt die Lufthansa zu einem Rundflug über Mecklenburg-Vorpommern mit dem Airbus A 319 ein.

Schlagwörter: Costa Favolosa (3)Flughafen Rostock-Laage (41)Frankreich (2)Italien (4)Kreuzfahrtschiff (162)Tourismus (64)Warnemünde (861)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.