Urban-Art: Quartiersgesellen bevölkern 7 Rostocker Plätze

Forschungsgruppe Kunst lässt sich von Diskussion über Kunst im öffentlichen Raum inspirieren

21. April 2013, von
Krösus
Krösus

Merkwürdige Gesellen bevölkern seit gestern Morgen Rostocks Innenstadt. An sieben Plätzen haben sie sich niedergelassen und laden zu einem Stadtrundgang ein. Geschaffen und angebracht wurden sie von der Forschungsgruppe Kunst, deren Akteure wie viele Urban-Art-Künstler lieber anonym bleiben möchten.

In einem Schreiben erläutern sie: „Mit einem bewussten Augenzwinkern spiegeln die Quartiergesellen unsere Sichtweise auf den jeweils ausgewählten Platz und den dazugehörigen Stadtteil wider. Jeder unser temporären Forscher lebt in einem dieser Stadtteile und somit ist unser Projekt auch als eine Art ironische Selbstreflexion zu betrachten!

Aus unserer Sicht sollte die Diskussion in Rostock die Urban Art mit einbeziehen. Sie ist Teil der Kunst im öffentlichen Raum, nicht nur eine Bereicherung, sondern auch durch ihren temporären Charakter besonders lebendig und nicht selten auf ansprechendem künstlerischen Niveau.“

Inspiriert wurde die Forschungsgruppe Kunst durch zwei öffentliche Diskussionen im letzten halben Jahr über das Für und Wider der Kunst im öffentlichen Raum. Einen besonderen Einfluss übte dabei die Aussage des Bildhauers Wolfgang Friedrich aus, dass ihm junge Künstler mit frischen Ideen fehlten. Seinen Vorschlag, diese sollen gegen ein Honorar durch die Stadt laufen, um sich für die Kunst im öffentlichen Raum inspirieren zu lassen, nahm die Forschungsgruppe Kunst wörtlich. Sie kündigte an, dem Kulturamt den symbolischen Betrag von 111,11 Euro in Rechnung zu stellen, der dem Peter-Weiss-Haus e. V. zugutekommen soll.

  • Krösus: Bahnhofsviertel |Paulstraße | Grünanlage Reiferbahn | Turm vom kleinen Lebensglück
  • Fräulein Hierundar: Östliche Altstadt | gegenüber der Grubenstraße 57
  • Alle unter einem Dach: Südstadt | Ecke Südring & Nobelstraße | Kosmos-Brunnen
  • Oma & Opa Fröhlich: Reutershagen | Schwanenteich
  • Konsumnauten: Stadtmitte | Durchgang Lange Straße 36
  • Neptuns Erben: Hafenkräne im Stadthafen |Zirkus Fantasia
  • Flaschenkinder: KTV | Margaretenplatz

Schlagwörter: Kunst (142)Streetart (7)Wolfgang Friedrich (8)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.