Geparden - Simon Pfitzke schießt das Foto des Jahres 2015

Foto des Jahres 2015 im Zoo Rostock gekürt: Simon Pfitzke überzeugte die Jury mit einem innigen Moment zwischen Gepardenmutter Malika und einem ihrer Jungtiere

1. Mai 2016
Dieser innige Moment zwischen Gepardenmutter Malika und einem ihrer Jungtiere wurde heute zum Foto des Jahres 2015 gekürt (Foto: Simon Pfitzke)
Dieser innige Moment zwischen Gepardenmutter Malika und einem ihrer Jungtiere wurde heute zum Foto des Jahres 2015 gekürt (Foto: Simon Pfitzke)

Die Frage, wer im vergangenen Jahr das schönste Foto geschossen hat, war extrem schwer zu beantworten. Immerhin haben sich rund 200 Hobbyfotografen mit mehr als 500 Bildern an dem Fotowettbewerb „Fiete & Co. – Jungtiere im Zoo“ beteiligt. Gesucht wurden die besten Schnappschüsse vom tierischen Nachwuchs im Zoo. Für die Fachjury ein hartes Stück Arbeit, unter den vielen beeindruckenden Bildern das Siegerfoto zu küren. Entschieden haben sie sich für das Motiv eines gebürtigen Stuttgarters. Dem erst 19-jährigen Simon Pfitzke (Foto) ist es gelungen, einen sehr innigen Moment von Gepardenmutter Malika mit einem ihrer am 28. April 2015 geborenen fünf Jungtiere einzufangen. Das Motiv wurde heute im Rahmen des Frühlingsfestes gemeinsam mit dem Siegerfotografen und Zoo-Marketingleiter René Gottschalk präsentiert und am Gepardengehege aufgestellt.

Eisbärenjunge Fiete war eindeutig das Lieblingsmotiv der Hobbyfotografen im vergangenen Jahr, gefolgt von den fünf Gepardenbabys und Sonnenschein Surya, dem dreijährigen Orang-Utan-Mädchen aus dem Darwineum. Fototalent Simon Pfitzke ist vor allem von den Geparden begeistert. Die erste Spiegelreflex-Kamera kaufte er sich vor drei Jahren. 2015 besuchte er den Zoo Rostock und elf weitere Zoos in ganz Europa. Das Ergebnis dieser Reise waren zwei eigenproduzierte Tierkalender für seine Familie und Freunde. Über seine Facebook-Seite möchte er die Menschen an der Faszination „Tierfotografie“ teilhaben lassen. „Den Trip nach Rostock machte ich vorwiegend wegen der Geparden, die zu meinen Lieblingstieren gehören. Mein Ziel war es, ein einziges gutes Bild zu schießen“, so der 19-Jährige. Mit Erfolg, denn an diesem einen Sommertag im Juli machte er das Siegerfoto von Gepardenmutter Malika, die hingebungsvoll eines ihrer Babys ableckt.“

Fotowettbewerb 2016

Der Zoo Rostock zählt zu den wald- und pflanzenreichsten Tiergärten Deutschlands. Seit vier Jahren gibt es zudem im Darwineum auch eine reichhaltige tropische Flora zu bewundern. Diese Schätze rücken in diesem Jahr in den Fokus des Fotowettbewerbs 2016 unter dem Motto „Botanische Besonderheiten im Zoo“. Fotografien können digital in hoher Auflösung bis zum 31. Dezember 2016 an presse@zoo-rostock.de gesendet werden. „Wir freuen uns auf außergewöhnliche Motive und drücken allen Teilnehmern die Daumen“, so Zoodirektor Udo Nagel.

Quelle: Zoo Rostock, Foto: Simon Pfitzke

Schlagwörter: Fotografie (64)Gepard (7)Tierkinder (53)Zoo Rostock (250)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.