Schuldenschnitt für Hansa Rostock?

Hansa Rostock führt mit Gläubigern und dem Land Gespräche über eine nachhaltige Entschuldung – Details nennt der Verein bislang nicht

22. Januar 2014
Schuldenschnitt für Hansa Rostock?
Schuldenschnitt für Hansa Rostock?

Der F.C. Hansa Rostock hat mit seinen Gläubigern und dem Land Mecklenburg-Vorpommern Gespräche über die nachhaltige Entschuldung des F.C. Hansa Rostock aufgenommen.

Im Laufe des vergangenen Jahres hat der Verein die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass zukünftig wieder positive operative Betriebsergebnisse erzielt werden können. Aus eigener Kraft konnte durch die Steigerung der Erträge, harte Einschnitte und Umschuldungsmaßnahmen ein Sanierungsbeitrag in mittlerer siebenstelliger Höhe generiert werden.

Im Herbst des vergangenen Jahres bezahlte der F.C. Hansa Rostock sämtliche offenen Steuerverbindlichkeiten und durchlief auch das Nachlizenzierungsverfahren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ohne nennenswerte Strafzahlungen und Punktabzüge. Mit der kurzfristig erarbeiteten wirtschaftlichen Stabilität im Rücken widmet sich der F.C. Hansa Rostock nun den hohen Altverbindlichkeiten, um die Entwicklungsperspektive des Vereins langfristig zu verbessern.

Der F.C. Hansa Rostock bittet gleichzeitig um Verständnis dafür, dass – auch um die ergebnissoffenen Gespräche nicht zu gefährden – zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren detaillierten Auskünfte erteilt werden können.

Quelle: F.C. Hansa Rostock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (789)Fußball (738)Sport (1008)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.