Hansa Rostock gegen St. Pauli – Hinweise der Polizei

Verkehrseinschränkungen, Straßensperrungen und Parkverbote während der Zweitligabegegnung zwischen Hansa Rostock und dem FC St. Pauli

19. November 2011, von
Im Nordderby empfängt Hansa Rostock heute in der DKB-Arena St. Pauli
Im Nordderby empfängt Hansa Rostock heute in der DKB-Arena St. Pauli

Um 13 Uhr startet heute in der DKB-Arena das Nordderby zwischen Hansa Rostock und St. Pauli. Mit 24.300 Zuschauern ist das Hansa-Heimspiel komplett ausverkauft, etwa 2.400 Pauli-Fans werden in der DKB-Arena erwartet.

Im Bereich des Hauptbahnhofes, des Hansaviertels sowie rund um die DKB-Arena wird es am heutigen Spieltag zu Verkehrseinschränkungen kommen.

Ab 8 Uhr werden die folgende Straßen komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt:

  • Schillingallee vom Platz der Jugend bis zur Ecke Strempelstraße
  • Ernst-Heydemann-Straße

Das Parken ist in diesen Straßen ab 8 Uhr ebenfalls verboten!

Die Strempelstraße wird für den Durchgangsverkehr) komplett gesperrt, für Anwohner ist die Ausfahrt möglich. Die Rembrandtstraße ist zwischen 7 und 20 Uhr ebenfalls gesperrt.

Die Notaufnahme des Universitätsklinikums ist heute nur über den Eingang in der Strempelstraße zu erreichen, wobei die Anfahrt ausschließlich über die Dethardingstraße erfolgen kann.

Parkverbotszonen gibt es zwischen 7 und 20 Uhr auch in den folgenden Straßenzügen: Dornblüthstraße, Eichendorffstraße, Thünenstraße und Wiggerstraße.

Auf dem Parkplatz „Albrecht-Kossel-Platz“ an der Südseite des Rostocker Hauptbahnhofs ist das Parken zwischen 7 und 20 Uhr verboten. Halte- und Parkverbot herrscht zu diesen Zeiten auch in den folgenden Straßenabschnitten:

  • Bei der Tweel zwischen den Einmündungen Liskowstraße und Hundertmännerstraße / Erich-Schlesinger-Straße
  • Liskowstraße zwischen den Einmündungen Parkstraße und Voßstraße

Für Besucher der Eishalle ist der Zugang von 11 bis 16 Uhr nur über den Eingang zwischen der Eishalle und dem Maschinenhaus über die Kopernikusstraße / Sportforum oder über den Barnstorfer Wald möglich.

Unter der Rufnummer (038) 652-652 wird die Polizei ab 10 Uhr ein Bürgertelefon schalten.

Hansa Rostock gegen St. Pauli – Bericht vom Spiel

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (740)Fußball (701)Polizei (3227)Sport (970)Verkehr (357)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.