Hansa Rostock bezwingt die Stuttgarter Kickers mit 2:1

Mit einem glücklichen Auftaktsieg gegen Stuttgart startet Hansa Rostock in die 3. Liga

21. Juli 2012, von
13.700 Fans verfolgten das Auftaktspiel von Hansa Rostock gegen die Stuttgarter Kickers
13.700 Fans verfolgten das Auftaktspiel von Hansa Rostock gegen die Stuttgarter Kickers

Dreckig, glücklich oder geschenkt – „ich will drei Punkte hierbehalten“, lautete das Motto von Hansa-Trainer Wolfgang Wolf vor dem Auftaktspiel gegen die Stuttgarter Kickers. Schlecht gespielt, aber gewonnen – was das Ergebnis betriff, kann der Hansa-Coach zufrieden sein, angesichts der enttäuschenden Leistung seines Teams war der 2:1-Sieg gegen den Stuttgarter Aufsteiger allerdings doch glücklicher, als von vielen erwartet.

13.700 Zuschauer sehen während der ersten 20 Minuten in der DKB-Arena ein vorsichtiges Abtasten beider Mannschaften, Szenen im Sechzehner bleiben auf beiden Seiten Mangelware, Hansa zeigt große Anlaufprobleme. Ein schneller Angriff über die rechte Seite bringt die Stuttgarter Gäste in der 20. Minute in Führung. Fabio Leutenecker spielt Kai Bastian Evers an. Der geht außen durch, bringt eine flache Eingabe zum kurzen Pfosten, Mahir Savranlioglu verlängert per Hacke und Marco Grüttner kann das Leder am nicht besetzten langen Pfosten unbedrängt ins Netz der Rostocker schieben.

 Denis Berger (Hansa Rostock) - auch wenn längst nicht alles klappte, toller Freistoß-Treffer und schöne Vorlage zum 2:1
Denis Berger (Hansa Rostock) - auch wenn längst nicht alles klappte, toller Freistoß-Treffer und schöne Vorlage zum 2:1

Schrecksekunde in der 32. Minute, als es erneut Grüttner ist, der einen Einwurf im Strafraum der Rostocker unbedrängt annehmen kann und aus der Drehung zum Schuss kommt – Torhüter Kevin Müller verhindert mit einer tollen Reaktion Schlimmeres.

Hansa spielt weiter erschreckend harmlos und so bleibt auch die erste Ecke der Gastgeber in der 24. Minute ungefährlich für Stuttgart. Es bedarf einer weiteren Standardsituation, die in der 33. Minute für den Ausgleich sorgt. Nach einem Foul an Ken Leemans versenkt Denis Berger den Freistoß aus 25 Meter über die Abwehrmauer der Gäste hinweg ins rechte untere Eck – Kickers-Torhüter Daniel Wagner ist dabei chancenlos.

Ondrej Smetana (Hansa Rostock) im Duell mit Torwart Daniel Wagner (Stuttgarter Kickers)
Ondrej Smetana (Hansa Rostock) im Duell mit Torwart Daniel Wagner (Stuttgarter Kickers)

Sechs Minuten später haben die Rostocker sogar die Chance, in Führung zu gehen. Nach einem Foul an Edisson Jordanov zeigt der Unparteiische Christian Bandurski auf den Elfmeterpunkt. Doch Wagner ahnt die richtige Ecke und kann den schwach getretenen Lartey-Schuss abwehren. Mit dem Stand von 1:1 verabschieden sich die Mannschaften in die Halbzeitpause.

Für Jordanov kommt Neuzugang Johan Plat ins Spiel, ansonsten lässt Wolfgang Wolf die Mannschaft unverändert. Die zweite Hälfte läuft gerade drei Minuten, als die Stuttgarter Kickers eine Riesenchance zur Führung haben. Vom Elfmeterpunkt aus legt Leutenecker quer nach rechts, wo Grüttner frei zum Schuss kommt – Geenen kann in letzter Sekunde auf der Linie klären. Erschreckend, wie locker und leicht die Gäste durch die Rostocker Hintermannschaft marschieren. Auch die anschließende Ecke bleibt gefährlich, als ein Distanzschuss von Thorben Stadler nur knapp über den Querbalken streicht.

Nach einer schönen Flanke von Denis Berger kann Johan Plat zum 2:1-Endstand für Hansa Rostock einnicken
Nach einer schönen Flanke von Denis Berger kann Johan Plat zum 2:1-Endstand für Hansa Rostock einnicken

In der 52. Minute landet eine Berger-Flanke im Toraus. Trotz seines Treffers zum Ausgleich läuft auch bei ihm längst noch nicht alles rund. Kurz vor Spielende gelingt dem 29-jährigen Österreicher von der linken Strafraumecke aus dann aber doch noch eine wunderschöne hohe Flanke. Johan Plat läuft ein und kann den Ball aus fünf Metern per Kopf ins Gehäuse der Gäste einnicken. Nachdem Kevin Müller einen direkt getretenen Stadler-Freistoß abwehren kann (90. Minute), ist der erste Saisonsieg für Hansa Rostock perfekt.

Wenn es auch ein glücklicher und schmeichelhafter Sieg gegen die Stuttgarter Kickers war, startet Hansa Rostock mit einem Dreier in die neue Saison. Für die Jungs von Wolfgang Wolf steht am kommenden Samstag das nächste Punktspiel an. Bei der SpVgg Unterhaching gilt es dann weitere Zähler für den direkten Wiederaufstieg zu sammeln und schnell wieder ins Spiel zu finden – in der Abstimmung der Mannschaft bleibt für den Hansa-Trainer noch viel zu tun.

Nicht gut gespielt, aber gewonnen: Hansa Rostock besiegt die Stuttgarter Kickers mit 2:1
Nicht gut gespielt, aber gewonnen: Hansa Rostock besiegt die Stuttgarter Kickers mit 2:1

Tore:
0:1 Marco Grüttner (20. Minute)
1:1 Denis Berger (33. Minute)
2:1 Johan Plat (85. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Kevin Müller (Torwart)
Rick Geenen (Ben Zolinski, ab 68. Minute), Matthias Holst, Patrick Wolf, Sebastian Pelzer
Ken Leemans
Edisson Jordanov (Johan Plat, ab 46. Minute), Noёl Alexandre Mendy, Mohammed Lartey, Denis Berger
Ondrej Smetana (Lucas Albrecht, ab 75. Minute)

Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (822)Fußball (767)Sport (1037)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.