Hund legte kurzzeitig S-Bahnverkehr in Rostock lahm

Ein Labrador-Mischling wurde heute Vormittag durch eine S-Bahn zwischen Rostock – Lütten Klein und Evershagen erfasst und verletzt – der Hund kam in die Tierklinik

21. August 2012
Hund legte kurzzeitig S-Bahnverkehr in Rostock lahm
Hund legte kurzzeitig S-Bahnverkehr in Rostock lahm

Ein Labrador-Mischling wurde am heutigen Vormittag gegen 09:00 Uhr durch eine S-Bahn im Streckenabschnitt Lütten Klein – Evershagen erfasst und verletzt. Durch die eingesetzten Beamten vor Ort wurde die Tierrettung verständigt. Die Bergung des verletzten Tieres war auf Grund der dortigen Zugänglichkeit zum Gleisbereich schwierig, so dass eine Vollsperrung des S-Bahnverkehrs notwendig war. Der verletzte Hund wurde in die Tierklinik Rostock gebracht und der S-Bahnverkehr konnte gegen 10:10 Uhr wieder aufgenommen werden.

Hierdurch war der S-Bahnverkehr zwischen Rostock und Warnemünde am heutigen Vormittag erheblich gestört.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Bahnhof (20)Evershagen (187)Lütten Klein (279)Polizei (3623)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.