Kinder in Bad Doberan in Teich eingebrochen

Zwei 13-jährige Kinder brachen heute Nachmittag in den zugefrorenen Teich vor dem Doberaner Münster ein – sie wurden von einem 38-jährigen Retter herausgezogen

5. März 2018
Kinder in Bad Doberan in Teich eingebrochen
Kinder in Bad Doberan in Teich eingebrochen

Am 05.03.2018 gegen 17:30 Uhr brachen zwei spielende Kinder im Alter von 13 Jahren in den zugefrorenen Teich vor dem Doberaner Münster ein. Beide standen bis zur Brust in dem kalten Wasser und konnten sich nicht aus eigener Kraft befreien.

Durch einen Zeugen, welcher das Geschehen beobachtete, aber auf Grund seines Alters nicht in der Lage war unmittelbar zu helfen, wurde der 38-jährige Retter angesprochen. Dieser begab sich umgehend zu dem Teich und zog die Kinder heraus. Zum Aufwärmen wurden diese dann in das Klosterhaus gebracht.

Durch den hinzugezogenen Rettungsdienst konnten die beiden Kinder noch vor Ort mit einer leichten Unterkühlung entlassen und an die mittlerweile eingetroffenen Eltern übergeben werden.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Bad Doberan (16)Eis (18)Polizei (3661)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.