Volkstheater Rostock vergibt Kompositionsauftrag

Dieter Kempe komponiert „Dornröschen – ein Musical für Kinder“ für den Kinderchor der Rostocker Singakademie

27. Januar 2011, von

„Es ist unglaublich, wie viele Kleine es in dieser Stadt gibt“, staunt der Intendant des Rostocker Volkstheaters Peter Leonard und erzählt von den vielen Kindern, denen er täglich auf seinem Weg zur Arbeit begegnet.

Das macht natürlich Lust das Angebot des Theaters für Kinder und Jugendliche zu vertiefen und zu verbessern.

Bereits jetzt schon inszeniert das Volkstheater Bühnenstücke extra für das junge Publikum. Auch die Norddeutsche Philharmonie stellt ihre Orchesterinstrumente und klassische Musik seit vielen Jahren den kleinsten Zuhörern vor.

Kinderchor der Rostocker Singakademie im Volkstheater Rostock
Kinderchor der Rostocker Singakademie im Volkstheater Rostock

Nun sollen auch die Aktivitäten im Bereich Tanztheater und Musiktheater weiter verstärkt werden. Mit Bronislav Roznos‘ Tanztheater „Pinocchio“ ist der Anfang getan. Und auch der Kinderchor der Singakademie feierte in der letzten Spielzeit mit dem Kindermusical „Max und Moritz“ eine erfolgreiche Premiere.

An jenem Abend stellte sich für die jungen Sängerinnen und Sänger auch die Frage nach dem nächsten Stück. Schnell waren sich alle einig: Dornröschen soll es werden. Babette Bartz, die bereits für die musikalische Inszenierung des Wilhelm Busch Klassikers zuständig war, bekam den Auftrag das Libretto zu verfassen.

Dieter Kempe komponiert "Dornröschen - Ein Musical für kinder" für das Rostocker Volkstheater
Dieter Kempe komponiert "Dornröschen - Ein Musical für kinder" für das Rostocker Volkstheater

Mit Dieter Kempe fand das Volkstheater schließlich einen Komponisten, der bereits Erfahrungen mit Kindermusicals hat. So wurde er beauftragt, dem Rostocker Kinderchor das Musical „Dornröschen“ auf den Leib zu schreiben.

Für ihn ist es das erste Mal, dass er für Kinderstimmen komponiert. „Mir hat Mut gemacht, als ich sie bei ‚Max und Moritz‘ sehen konnte. Da war mir klar, dass der Kinderchor musikalisch und auch szenisch fit ist.“ Mehr als die Hälfte des Stückes sei schon fertig. Die stilistische Spanne des Musicals wird von „klassisch anmutend bis zu modernen Elementen“ reichen, macht Dieter Kempe neugierig. Neben dem Gesang wird vor allem das Klavier den Charakter des Stückes bestimmen. Weitere Klangfarben sollen durch ein Keyboard ergänzt werden. Auch ein Schlagzeug möchte der Komponist noch einbringen.

Daniel Arnold und Babette Bartz
Daniel Arnold und Babette Bartz

Schon jetzt stößt das Musical „Dornröschen“ bei den Kindern der Singakademie auf große Begeisterung, hat Daniel Arnold beobachtet. Am Ende des letzten Jahres hatte der junge Musiklehrer die musikalische Leitung des Chores übernommen und studiert nun das Stück mit den jungen Sängern ein. Zweimal in der Woche wird dafür geprobt. Eine intensive Arbeit ermöglicht auch das Chorlager in den Winterferien.

Derzeit gehören 18 Mitglieder zum Kinderchor. Es sollen aber noch ein paar mehr werden, wünscht sich der Chorleiter.

Am 1. September soll schließlich die Uraufführung von „Dornröschen – Ein Musical für Kinder“ im Theater im Stadthafen gefeiert werden.

Intendant des Rostocker Volkstheaters Peter Leonard
Intendant des Rostocker Volkstheaters Peter Leonard

Etwa 5000 Euro nimmt das Volkstheater für diesen Kompositionsauftrag in die Hand. Gefördert wird das Projekt vom Kinderchor der Rostocker Singakademie e.V., der Warnowquerung GmbH und der Zeit-Stiftung.

„Ein Auftragswerk ist etwas ganz Besonderes für ein Theater in der jetzigen Zeit“, betont Peter Leonard. Bisher setzt das Rostocker Volkstheater vor allem auf die Produktion bekannter Werke. „Aber das Repertoire ist auch zu erweitern“, ist dem Intendanten wichtig. „Wir wollen auch für die Zukunft bauen, leben und schaffen.“

Schlagwörter: Kinder (165)Märchen (20)Musical (19)Volkstheater (247)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.