Polizei stellt Schläger nach Attacke in Straßenbahn

Zwei erheblich alkoholisierte Männer, die gestern Abend grundlos Fahrgäste in einer Straßenbahn angegriffen haben, konnten von der Polizei gestellt werden

4. März 2015
Polizei stellt Schläger nach Attacke in Straßenbahn
Polizei stellt Schläger nach Attacke in Straßenbahn

Zwei Männer, die grundlos Fahrgäste in einer Straßenbahn angegriffen haben, konnten wenig später von der Polizei gestellt und vorläufig festgenommen werden. Gegen die beiden polizeibekannten Rostocker im Alter von 31 und 37 Jahren wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Gestern Abend kurz nach 22:00 Uhr hielt sich das Duo an der Haltestelle am Steintor auf. Dort stießen die beiden Männer einen 63-Jährigen ohne Vorwarnung in die Grünanlagen. Das Opfer stürzte und zog sich dabei eine Verletzung am Bein zu. Anschließend bestiegen die Männer eine Straßenbahn der Linie 3 in Richtung Dierkow. Hier griffen sie grundlos Fahrgäste an. Mindestens zwei Fahrgäste (19, 41) wurde dabei ebenfalls verletzt. Einem Fahrgast wurde die Brille beschädigt.

An der Haltestelle Gerberbruch stiegen die Männer dann aus der Bahn und flüchteten.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten das Duo aufgrund der guten Personenbeschreibungen wenig später in der östlichen Altstadt stellen und vorläufig festnehmen.

Beide waren erheblich alkoholisiert (2,45 bzw. 2,74 Promille Atemalkohol). Zur Durchführung der angeordneten Blutprobenentnahme wurden die Tatverdächtigen ins Polizeirevier verbracht. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden sie von der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (221)Polizei (3534)Straßenbahn (98)

Das könnte dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • aniza sagt:

    Das sind bestimmt die gleichen beiden, die bereits am frühen Nachmittag am Dobi Leute anpöbelten! Vielleicht finden sich ja noch mehr Opfer dieser zwei polizeibekannten Delinquenten, damit sie dann doch den Weg hinter Gitter finden.

  • Pia sagt:

    Das regt einfach alles auf ._.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.