Pärchen beim Drogenkonsum am Hauptbahnhof erwischt

Marihuanageruch verriet ein junges Pärchen, das gestern am Rostocker Hauptbahnhof einen Joint rauchte, während eine Streife der Bundespolizei vorbeiging

9. März 2017
Pärchen beim Drogenkonsum am Hauptbahnhof erwischt
Pärchen beim Drogenkonsum am Hauptbahnhof erwischt

Einer Streife der Bundespolizei fiel am gestrigen Abend, den 08.03.2017 gegen 22:00 Uhr ein Pärchen im Raucherbereich am Bahnhofsvorplatz an der Südseite des Hauptbahnhofes Rostock auf.

Im Vorbeigehen vernahmen die Beamten einen merklichen Marihuanageruch. Darauf angesprochen verneinten beide Betroffene im Besitz von Betäubungsmittel zu sein.

Bei einer Inaugenscheinnahme der Handtasche der 32-jährigen österreichischen Staatsangehörigen wurden 5,5 Gramm Marihuana, verpackt in sieben Kügelchen, aufgefunden. Bei ihrem Begleiter, einen 25-jährigen deutschen Staatsangehörigen, wurde ebenfalls Betäubungsmittel in geringer Menge, ein Joint, zwei leere Transportbehälter für Betäubungsmittel sowie eine Handmühle zum Zerkleinern von Marihuana aufgefunden. Das Rauschgift sowie die mitgeführten Utensilien wurden sichergestellt.

Durch die Bundespolizisten wurden gegen die Betroffenen Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Verfahren wurden zuständigkeitshalber der Landespolizei übergeben.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (94)Hauptbahnhof (79)Polizei (3451)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.