Mann setzt Hotelzimmer mit Pyrotechnik in Brand

Ein alkoholisierter 23-jähriger Mann aus Hessen zündete am frühen Sonntagmorgen Pyrotechnik in seinem Hotelzimmer am Rostocker Schröderplatz und setzte den Teppichboden in Brand

16. April 2017
Mann setzt Hotelzimmer mit Pyrotechnik in Brand
Mann setzt Hotelzimmer mit Pyrotechnik in Brand

Am frühen Morgen des 16.04.2017 kam es in einem Hotel am Schröderplatz in Rostock zu einem Brandausbruch.

Ein 23-jähriger Mann aus Hessen war gemeinsam mit einem weiteren Hotelgast in einem Zimmer des Hotels untergebracht. Während sein Zimmergenosse schlief, zündete der alkoholisierte 23-jährige in dem besagten Hotelzimmer Pyrotechnik. Dadurch fing der dort verlegte Teppichboden Feuer, was zur automatischen Auslösung der Brandmeldeanlage führte.

Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand rechtzeitig löschen, so dass keine Personen verletzt wurden. Der Sachschaden beträgt nach einer ersten Schätzung ca. 1000 Euro.

Bereits zuvor hatte der tatverdächtige Mann laut Zeugenaussagen im Innenhof des Hotels ein Bengalisches Feuer gezündet, so dass der Innenhof komplett vernebelt wurde.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (240)Brandstiftung (131)Feuer (256)Feuerwehr (289)Hotel (22)Polizei (2383)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar