Regionalbahn rammt Prellbock in Rövershagen

Eine Regionalbahn kam gestern Nachmittag bei Einfahrt des Zuges am Bahnhof Rövershagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rammte den Prellbock

19. Dezember 2018
Regionalbahn rammt Prellbock in Rövershagen (Foto: Bundespolizeiinspektion Rostock)
Regionalbahn rammt Prellbock in Rövershagen (Foto: Bundespolizeiinspektion Rostock)

Eine auf der Strecke von Graal-Müritz nach Rövershagen verkehrende Regionalbahn kam gestern Nachmittag, den 18. Dezember 2018 bei Einfahrt des Zuges am Bahnhof Rövershagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und rammte den Prellbock am Gleis 8.

In dem Zug befanden sich zu diesem Zeitpunkt fünf Reisende. Eine Reisende hatte sich nach dem Aufprall verletzt und wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht, wo sie kurze Zeit später wieder entlassen werden konnte. Ein weiterer Reisender klagte über Schmerzen im Nackenbereich und wollte erforderlichenfalls einen Hausarzt aufsuchen. Bei dem Gleis 8 handelt es sich um ein so genanntes Stumpfgleis. Zu Beeinträchtigungen auf der Bahnstrecke kam es durch den Unfall nicht. Das Gleis wurde bis zur Reparatur des Prellbockes gesperrt.

In Abhängigkeit der noch festzustellenden Schäden am Triebfahrzeug kann sich die Schadenssumme auf 10.000,- bis 60.000 Euro belaufen.

Durch die Bundespolizei wurden die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Bahn (11)Bahnhof (17)Polizei (3354)Rövershagen (21)Unfall (554)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.