Rucksack mit Drogen aufgefunden

Nachdem der Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn einen Rucksack mit Betäubungsmitteln fand, ermittelt jetzt die Polizei gegen den Besitzer

23. April 2018
Rucksack mit Drogen aufgefunden
Rucksack mit Drogen aufgefunden

Am vergangenen Samstag erhielten die Bundespolizisten in Rostock eine Information über einen Rucksack, der beim Servicepoint der DB AG am Hauptbahnhof Rostock abgegeben wurde.

Aufgefunden wurde dieser durch den Triebfahrzeugführer der Regionalbahn 13144 von Rostock nach Bad Doberan. Hinweise zum Eigentümer lagen zu diesem Zeitpunkt nicht vor.

Zur Ermittlung des Eigentümers durchsuchten die Beamten den Rucksack und stießen hierbei auf diverse Betäubungsmittel und Utensilien zum Konsum. U.a. fanden sie zwei Tütchen mit 14,35 Gramm Kokain, ein Schraubglas mit 27,55 Gramm Cannabisblüten, ein weiteres Tütchen (2,75 Gramm) mit einer noch zu bestimmenden Substanz sowie eine Ecstasy Tablette.

Neben den Betäubungsmitteln konnten aber auch Hinweise zum Besitzer des Rucksackes aufgefunden werden. Dieser wird sich nun unangenehmen Fragen stellen müssen, da gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet wurde. Der Sachverhalt wurde zuständigkeitshalber an die Landespolizei übergeben.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (79)Hauptbahnhof (63)Polizei (2994)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.