Rostocker Stadtradler knacken die 300.000-Kilometer-Marke

3.024 Radlerinnen und Radler in 80 Teams legten beim Stadtradeln 2015 insgesamt 302.290 Kilometer für Rostock zurück

9. Juni 2015
Hansestadt Rostock stadtradelt 2015 über 300.000 Kilometer (Foto: Archiv)
Hansestadt Rostock stadtradelt 2015 über 300.000 Kilometer (Foto: Archiv)

Nach einem sehr guten Vorjahresergebnis haben die Rostocker Stadtradler in diesem Jahr die 300.000-Kilometer-Marke geknackt. 3.024 Radlerinnen und Radler in 80 Teams legten insgesamt 302.290 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Die Rostocker Stadtradler haben somit den Äquator symbolisch siebeneinhalb Mal umrundet.

„Die Stadtradeln-Idee ist unschlagbar gut! Das gemeinsame Radfahren erlebt in den drei Wettbewerbswochen größte Aufmerksamkeit in den Teilnehmerkommunen, macht Spaß und überzeugt immer mehr Menschen, tagtäglich rund um das Jahr zu radeln“, sagt der Rostocker Senator für Bau und Umwelt, Schirmherr des Rostocker StadtradelnS und Vorsitzender des Klima-Bündnis, Holger Matthäus. „Es freut mich zu sehen, wie durchweg positiv sich das Stadtradeln in Rostock entwickelt hat. Der Dank dafür gilt allen Radlerinnen und Radlern, die für unsere Hansestadt so fleißig in die Pedalen getreten sind.“

Schon der sonnige bundesweite Auftakt Anfang Mai gemeinsam mit der Warnowtour sorgte für gute Stimmung. Rund 2.000 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer radelten von der HanseMesse nach Markgrafenheide und nach einer Erholungspause wieder zurück. Der landesweite Stadtradeln-Schirmherr Minister Christian Pegel aus Schwerin war dort vor Ort dabei und sichtlich angetan von der großen Anzahl der Radlerinnen und Radler.

Ein großartiges Gesamtergebnis erzielten die sechs teilnehmenden Schulen und die einzige teilnehmende Kita. Die Schülerinnern und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Don-Bosco-Schule, des Gymnasiums Reutershagen, des Musikgymnasium Käthe Kollwitz, der Werkstattschule, der Kinderkunstakademie, der Grundschule Brinckmansdorf sowie die Eltern, Erzieher und Kinder der Kita am Lindenpark legten in den drei Wochen eine Strecke von insgesamt fast 90.000 Kilometern zurück. Darüber hinaus haben viele kleine und große Unternehmen, Behörden und Ämter, Institute und Private eigene Teams und Kilometer in die Wertung eingebracht.

Die Ehrung der Rostocker Stadtradler findet traditionell zum Klima-Aktionstag „Straße frei!“ am 20. September 2015 in der autofreien Langen Straße statt. Neu wird in diesem Jahr eine Verlosung von Sachpreisen unter allen teilnehmenden Radlerinnen und Radlern, Gruppen und Teams sein, so dass jeder Rostocker Stadtradler eine Chance auf einen Gewinn hat. Näheres dazu wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Auf welchem Platz die Hansestadt Rostock schließlich in diesem Jahr landet, entscheidet sich im Oktober. Bis Ende September wird bundesweit noch geradelt und etliche Kommunen und Landkreise stehen in den Startlöchern. Angemeldet sind derzeit 301 Kommunen.

Informationen und Fotos zum Rostocker Stadtradeln: www.Stadtradeln.de/rostock2015.html

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Klima (23)Rad fahren (46)Stadtradeln (10)Umwelt (121)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.