Betrunkener Fahrer rammt Pkw und Laternenmast

Mit 2,75 Promille Atemalkohol rammte ein 50-Jähriger in Lütten Klein mit seinem Firmentransporter erst einen Pkw und stieß beim anschließenden Fluchtversuch gegen einen Laternenmast

15. März 2014
Betrunkener Fahrer rammt Pkw und Laternenmast
Betrunkener Fahrer rammt Pkw und Laternenmast

Die Trunkenheitsfahrt eines Rostockers endete aufgrund des beherzten Eingreifens von Zeugen und dem schnellen polizeilichen Eingreifen ohne Verletzte. Am Freitagabend befuhr ein 50-jähriger Mann unter starker Alkoholeinwirkung die Osloer Straße in Rostock Lütten Klein mit einem Firmentransporter. Einem ihm Durchfahrt gewähren wollenden Pkw schob er gegen ein parkendes Fahrzeug. Anschließend wendete er und versuchte fahrend zu flüchten.

Dabei kollidierte er jedoch mit einem Laternenmast. Zeugen konnten den Fahrer am Unfallort stellen und an die alarmierten Beamten übergeben. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,75 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Verursacher muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten. An dem beteiligten Pkw und dem Laternenmast entstand Sachschaden, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (271)Lütten Klein (277)Polizei (3552)Unfall (582)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.