Fahrgastschiff kollidiert mit Hafenanlage und Sportboot

Ein in den Moorgraben einlaufendes Fahrgastschiff fuhr gestern gegen die dortige Hafenanlage Schnatermann und ein festgemachtes Sportboot

30. Juli 2015
Fahrgastschiff kollidiert mit Hafenanlage und Sportboot
Fahrgastschiff kollidiert mit Hafenanlage und Sportboot

Am 29.07.2015 gegen 19:40 Uhr meldete der Eigner eines Sportbootes einen Schiffsunfall im Bereich der Hafenanlage Schnatermann auf dem Breitling.

Ein in den Moorgraben einlaufendes Fahrgastschiff fuhr gegen die dortige Hafenanlage und ein festgemachtes Sportboot. Der Unfall ereignete sich bereits gegen 15:20 Uhr. Da sich der Sportbooteigentümer und der Unfallverursacher über die Begleichung der Schadenshöhe nicht einigen konnten wurde erst jetzt die Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock informiert.

Durch den Anprall wurde das Sportboot am Bootskörper sowie am Außenbordmotor beschädigt. An der Spundwand der Hafenanlage entstand eine ca. 10 cm breite Eindellung. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 2000 Euro geschätzt. Am Fahrgastschiff soll es laut Angaben des Eigners lediglich zu Farbabschürfungen gekommen sein.

Als Unfallursache gab der 61-jährige Schiffsführer eine starke Windböe an, diese ließ das Fahrzeug plötzlich vom Kurs abkommen.

Ermittlungen hierzu wurden aufgenommen. Auf Grund der unterlassenen Meldung des Schiffsunfalls an die Verkehrszentrale Warnemünde und die Wasserschutzpolizei wurde gegen den Verantwortlichen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden, Betriebsstoffe sind nicht ausgetreten.

Quelle: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter: Schifffahrt (64)Schiffsunfall (31)Wasserschutzpolizei (80)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.