Hansa Rostock und der VfR Aalen trennen sich 1:1

Hansa Rostock holt im Freitagsspiel beim VfR Aalen nach frühem Rückstand einen Punkt und steht nach dem 1:1 (0:1) auf dem 12. Tabellenplatz

9. September 2016, von
Hansa Rostock und der VfR Aalen trennen sich 1:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock und der VfR Aalen trennen sich 1:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock holt im Freitagsspiel einen wichtigen Punkt und trennt sich vom VfR Aalen mit 1:1 (0:1). Gerrit Wegkamp sorgte in der 2. Spielminute für die frühe Führung der Hausherren. Matthias Henn traf nach einer Ecke im zweiten Durchgang zum Ausgleich. Nach dem 6. Spieltag bleibt Hansa Rostock mit sieben Punkten vorerst auf den 12. Tabellenplatz ab – die weiteren Partien des Spieltags stehen allerdings noch aus.

4.505 Zuschauer, darunter etwa 800 Hansa-Anhänger, sehen in der Scholz-Arena eine im Vergleich zum Remis gegen den FSV Frankfurt auf drei Positionen veränderte Rostocker Startelf. In der Innenverteidigung ersetzt Dennis Erdmann den verletzten Marcus Hoffmann, Kapitän Michael Gardawski kehrt nach abgesessener Sperre zurück und Timo Gebhart steht heute Abend erstmals von Beginn an auf dem Platz.

Mit etwas Verspätung pfeift der Unparteiische Deniz Aytekin die Partie an, wieder einmal sorgten einige Unverbesserliche im Hansa-Block mit Pyrotechnik für Rauchschwaden. Zwei Minuten sind gespielt, da kassieren die Rostocker auch schon den ersten Gegentreffer. Matthias Morys bringt einen Rückpass von der Grundlinie in den Strafraum der Gäste, wo Gerrit Wegkamp nur noch zum 1:0 einschieben muss (2. Minute).

Eine Viertelstunde müssen sich die Hansa-Fans bis zum ersten Abschluss gedulden, Tobias Jänicke trifft die Kugel jedoch nicht richtig (17. Minute). Einen Distanzschuss von Stephan Andrist aus 30 Metern kann der etwas weit vor seinem Kasten stehende VfR-Keeper Daniel Bernhardt ins Toraus lenken, die folgende vierte Hansa-Ecke bringt keine Torgefahr (37. Minute).

Ein schöner Lupfer von Gebhart verpufft im Aalener Strafraum (40. Minute). Auf der Gegenseite bringt ein Steilpass Fabian Holthaus in Bedrängnis. Mika Ojala setzt sich gegen den Rostocker Außenverteidiger durch, schießt aus spitzem Winkel jedoch über den Kasten (45. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften mit dem Stand von 1:0 in die Katakomben.

Hansa-Trainer Christian Brand startet mit Tommy Grupe für Fabian Holthaus in den zweiten Durchgang, Gardawski übernimmt die Linksverteidigung. In der 52. Minute köpft Grupe den Ball zu Andrist, der fünf Meter vor dem Tor zum Abschluss kommt, irgendwie bekommt Aalen-Schlussmann Bernhardt den Ball aber noch vor der Linie unter Kontrolle – das war die Riesenchance zum Ausgleich!

Eine Andrist-Flanke klären die Gastgeber vor Ziemer ins Toraus. Die folgende Hansa-Ecke sorgt dann jedoch für den Ausgleich. Gebhart bringt den Ball vom langen Pfosten scharf vor den gegnerischen Kasten, wo Matthias Henn direkt vor dem Tor nur noch den Fuß zum 1:1-Ausgleich hinhalten muss (64. Minute)

Christian Brand bringt Melvin Platje für Stürmer Marcel Ziemer ins Spiel. Mit dem dritten Wechsel steht fest, dass Timo Gebhart über die volle Distanz im Spiel bleibt. Schuhen klärt einen Schuss von Ojala, auf der Gegenseite ist Daniel Bernhardt nach einem langen Ball von Gebhart vor Melvin Platje an der Kugel (85./87. Minute). So bleibt es nach zwei Minuten Nachspielzeit beim 1:1.

Unsicherheiten auf der linken Abwehrseite und fehlende Ideen im Angriff kennzeichneten heute die erste Hälfte, im zweiten Durchgang wurde das Hansa-Spiel gefälliger – das Remis geht insgesamt in Ordnung. Mit sieben Punkten bleiben die Rostocker vor den weiteren Begegnungen des 6. Spieltags auf dem 12. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge am nächsten Samstag, wenn die Sportfreunde Lotte im Ostseestadion zu Gast sind.

Tore:
1:0 Gerrit Wegkamp (2. Minute)
1:1 Matthias Henn (64. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Dennis Erdmann, Fabian Holthaus (Jeff-Denis Fehr, ab 46. Minute)
Stefan Wannenwetsch, Michael Gardawski
Stephan Andrist (Jeff-Denis Fehr, ab 72. Minute), Timo Gebhart, Tobias Jänicke
Marcel Ziemer (Melvin Platje, ab 77. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (801)Fußball (749)Sport (1019)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.