Werbeplakate widerrechtlich ausgetauscht

In Reutershagen und dem Hansaviertel wurden Werbeschilder widerrechtlich umgestaltet, es handelt sich mutmaßlich um eine Aktion der „Identitären Bewegung“

6. Juni 2019
Werbeplakate widerrechtlich ausgetauscht
Werbeplakate widerrechtlich ausgetauscht

Am 06.06.2019 erhielt die Polizei gegen 13:45 Uhr den Hinweis, dass in Rostock Werbeschilder widerrechtlich umgestaltet wurden. Betroffen waren unter anderem Werbetafeln in den Stadtteilen Reutershagen und Hansaviertel.

Dabei wurden die Originalplakate aus den Tafeln entfernt und gegen selbstgestaltete Plakate ausgetauscht.

Zeugenaussagen ergaben, dass es sich dabei mutmaßlich um eine Aktion der „Identitären Bewegung“ handelt.

Die selbstgestalteten Plakate werden nun kriminaltechnisch untersucht. Eine Spurensicherung an den Werbetafeln wurde durchgeführt. Der Verbleib der Originalplakate ist noch nicht bekannt.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei Rostock.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Wer sachdienliche Hinweise zu den mutmaßlichen Tätern geben kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium Rostock unter Tel. 038208 888 2222, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienstelle.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Hansaviertel (42)Identitäre Bewegung (4)Plakat (4)Polizei (3532)Reutershagen (127)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.