Wohnungsdurchsuchung bei Drogendealern

Polizei stellt Drogen sicher und nimmt einen Tatverdächtigen in Haft

23. Mai 2013
Wohnungsdurchsuchung bei einem mutmaßlichen Drogenhändler
Wohnungsdurchsuchung bei einem mutmaßlichen Drogenhändler

Am 22.05.2013 durchsuchten Beamte der Kriminalpolizei Rostock auf Grundlage eines Beschlusses des Amtsgerichtes Rostock die Wohnung einer 28-Jährigen, wohnhaft in Rostock. Gegen die Frau läuft ein Verfahren wegen unerlaubten Erwerbs und Besitzes von Betäubungsmitteln.

Die Beschuldigte wurde nicht angetroffen, aber ihr Lebenspartner, ebenfalls

28 Jahre alt. Auch gegen ihn läuft ein Verfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und es liegt ein Haftbefehl vor. Er steht unter Verdacht, ab September 2012 insgesamt 1 kg Haschisch zum Weiterverkauf erworben zu haben.

Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden 73 g Haschisch, eine Feinwaage und ein Schlagring gefunden. Der bereits der Polizei bekannte Tatverdächte gab an, diese gefundenen Sachen gehören ihm. Er wurde festgenommen, dem Ermittlungsrichter vorgeführt und anschließend nach Waldeck in die JVA verbracht. Des Weiteren ergeht eine gesonderte Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Drogen (118)Polizei (3864)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.