Mit fast zwei Promille morgens in Rostock unterwegs

Mit knapp zwei Promille Atemalkohol wurde ein Fordfahrer heute Morgen auf der Holzhalbinsel in Rostock von der Polizei gestoppt, der Führerschein wurde dem 34-Jährigen entzogen

31. Mai 2017
Mit fast zwei Promille morgens in Rostock unterwegs
Mit fast zwei Promille morgens in Rostock unterwegs

Nachdem ein Autofahrer am Dienstagmorgen mit fast zwei Promille Atemalkohol in Rostock fuhr, wurde ihm sein Führerschein entzogen und die Kriminalpolizei ermittelt.

Ein Zeuge bemerkte gegen 07:00 Uhr den Versuch eines Fordfahrers, im Gaffelschonerweg zu wenden. Schon sein Fahrverhalten war auffällig, zusätzlich trank der Fahrer aber während des Manövers augenscheinlich Alkohol.

Die sofort informierten Beamten stoppten den jungen Mann noch im Gaffelschonerweg und stellten bei einer anschließenden Atemalkoholkontrolle 1,98 Promille bei dem 34-Jährigen fest.

Nach einer Blutprobenentnahme im Polizeihauptrevier wurde anschließend der Führerschein des Mannes sichergestellt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (265)Holzhalbinsel (23)Polizei (3477)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.