Alkoholisierter Fahrzeugführer durchbricht Verkehrskontrolle

Ein 33-jähriger Rostocker, der in der Nacht zum Sonntag alkoholisiert und zu schnell unterwegs war, ließ sich auch durch eine Geschwindigkeitskontrolle nicht stoppen

28. April 2013
Alkoholisierter Fahrzeugführer durchbricht Verkehrskontrolle
Alkoholisierter Fahrzeugführer durchbricht Verkehrskontrolle

In der Nacht vom 27./28.04.2013 führten Polizeibeamte des Polizeihauptreviers Reutershagen auf der Rövershäger Chaussee in Rostock eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Um 00:00 Uhr wurde ein PKW Nissan Primera aus Richtung Innenstadt kommend mit 82 km/h bei erlaubten 50 km/h eingemessen.

Auf die Zeichen und Weisungen des Anhaltepostens reagierte der Fahrzeugführer nicht und fuhr stattdessen mit hoher Geschwindigkeit weiter. Der anhaltende sowie ein weiterer unterstützender Polizeibeamter konnten sich noch rechtzeitig von der Fahrbahn in Sicherheit begeben.

Im Rahmen der Nacheile konnte das Fahrzeug schließlich in der Gutenbergstraße gestellt werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 33-jährigen Rostocker ergab einen Wert von 1,86 Promille, was eine Blutprobenentnahme, die Beschlagnahme des Führerscheines sowie eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs nach sich zog.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (268)Polizei (3508)Vekehr (1)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.