Flucht nach Unfall: Polizei sucht angetrunkenen Radfahrer

Ein angetrunkener Radfahrer, der beim Sturz vom Rad einen Pkw beschädigte, trat anschließend auf die Autofahrerin ein und flüchtete vom Unfallort

17. Mai 2013
Radfahrer Polizei
Radfahrer Polizei

Ein offensichtlich angetrunkener Radfahrer, der beim Sturz vom Rad einen Pkw beschädigte, trat anschließend auf die Autofahrerin ein und flüchtete vom Unfallort.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am 16.05.2013 gegen 17:15 Uhr auf der L 22 / Am Strande in Höhe Grubenstraße. Der Radfahrer, der sich auf dem Gehweg befand, versuchte sein Fahrrad zu besteigen. Dabei kam er allerdings ins Straucheln und kippte auf die Fahrbahn, gegen einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi. Die Fahrerin (51) stieg sofort aus, um nach dem gestürzten Radfahrer zu sehen. Der rappelte sich auf und beschimpfte die Frau. Als der Mann bemerkte, dass die Audifahrerin bereits die Polizei alarmiert hat, trat er ihr kräftig gegen den Bauch, stieg auf sein Fahrrad und fuhr in Richtung Innenstadt davon.

Die Polizei fahndet jetzt nach dem unbekannten Radfahrer, der wie folgt beschrieben wird:

  • ca. 50 Jahre alt
  • 1,65 bis 1,70 Meter groß
  • kräftige Statur
  • dunkle Haare
  • Narbe unter dem rechten Auge

Bekleidet war der Mann mit einem weißen T-Shirt und einer dunklen Jogginghose. Das Fahrrad war weiß bzw. silber. Auf dem Gepäckträger befand sich ein Korb.

Die Polizei bittet um Mithilfe! Wer kann Angaben zur Identität des oben beschriebenen Radfahrers machen? Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter 0381 / 652-6224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Fahrrad (144)Polizei (3799)Unfall (637)Verkehr (427)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.