Brand auf Aida-Baustelle im Stadthafen

Auf der Baustelle des Aida-Neubaus auf der Holzhalbinsel im Rostocker Stadthafen brach heute Mittag im Obergeschoss ein Feuer aus – die Polizei ermittelt zur Brandursache

24. Juli 2014
Brand auf Aida-Baustelle im Stadthafen
Brand auf Aida-Baustelle im Stadthafen

Nach dem Brand auf der Baustelle des neuen Aida-Bürokomplexes in Rostock hat jetzt die Polizei Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Das Feuer brach gegen 13:20 Uhr im Obergeschoss des Neubaus auf der Holzhalbinsel des Rostocker Stadthafen aus. Der Feuerwehr gelang es den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen und drei noch auf dem Dach befindliche Bauarbeiter zu bergen. Diese erlitten nach jetzigem Kenntnisstand leichte Rauchgasintoxikationen und wurden zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert.

Brand am Aida-Neubau auf der Holzhalbinsel
Brand am Aida-Neubau auf der Holzhalbinsel

Aufgrund einer starken Rauchentwicklung, die zu Sichtbehinderungen für Autofahrer im Bereich des Stadthafens führte, sperrte die Polizei den Bereich vorübergehend weiträumig ab. Durch den Wind löste sich die deutlich sichtbare, schwarze Rauchwolke dann aber nach kurzer Zeit auf, so dass die Straßensperrungen bereits nach 15 Minuten wieder aufgehoben werden konnten.

Zurzeit führen Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes am Brandort erste Ermittlungen zur Brandursache durch. Über die Ergebnisse wird fortberichtet.

Aktualisierung:
Inzwischen gibt es wieder eine verstärkte Rauchentwicklung auf der Aida-Baustelle in Rostock – die Feuerwehr rückt erneut aus.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: AIDA (42)Brand (366)Feuer (387)Feuerwehr (434)Holzhalbinsel (23)Polizei (3574)Stadthafen (273)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.