Kind setzt Balkon in Brand

Vermutlich durch Zündeln kam es am Freitagnachmittag auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses in Rostock-Schmarl zu einem Brand – die Feuerwehr evakuierte das gesamte Wohnhaus

22. Juni 2019
Kind setzt Balkon in Brand
Kind setzt Balkon in Brand

Am Freitag, den 21.06.2019, gegen 15:50 Uhr, erhielten die Polizei und die Rostocker Feuerwehr die Mitteilung, dass in dem Mehrfamilienhaus in der Adam-J.-Krusenstern-Straße 21, 18106 Rostock, ein Balkon brennt.

In der dazugehörigen Wohnung hielten sich zum Zeitpunkt des Brandes zwei Kinder, ein Junge und ein Mädchen im Alter von 3 und 9 Jahren allein auf.

Das vermutlich durch Zündeln entstandene Feuer griff zunächst auf das Mobiliar und im weiteren Verlauf auf die Balkonverkleidung über. Auch die Wohnräume wurden in Mitleidenschaft gezogen. Beide Kinder konnten durch eine zufällig in der Nähe befindliche Rettungswagenbesatzung, die die Wohnungstür aufbrach, unverletzt gerettet werden.

Die Feuerwehr, die mit mehreren Fahrzeugen am Brandort war, evakuierte das gesamte Wohnhaus. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 15.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (362)Brandstiftung (207)Feuer (383)Feuerwehr (430)Polizei (3552)Schmarl (121)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.