Kellerbrand in Lichtenhagen

In einem Mehrfamilienhauses in der Flensburger Straße in Rostock-Lichtenhagen wurde am Freitagnachmittag eine Kellerbox in Brand gesetzt

28. November 2014
Kellerbrand in Lichtenhagen
Kellerbrand in Lichtenhagen

Am Freitag gegen 14:30 Uhr stellte der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Flensburger Straße (Stadtteil Lichtenhagen) fest, dass Rauch aus dem Keller kam. Er informierte umgehend das Rostocker Brandschutz- und Rettungsamt sowie den Polizeinotruf.

Unbekannte Täter haben eine Kellerbox des Wohnhauses in Brand gesetzt. Durch die Flammen entstand eine Rauchentwicklung, die der 47-jährige Mieter einer Wohnung dann bemerkte. Er schloss sofort alle Türen des Kellers, so dass sich das Feuer nur auf die zerstörte Kellerbox ausbreiten konnte. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Die Rostocker Kriminalpolizei hat umgehend die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (389)Brandstiftung (227)Feuer (411)Feuerwehr (465)Lichtenhagen (170)Polizei (3806)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.