Strohmietenbrand in Mönchhagen

Eine Strohmiete, in der ca. 700 Strohballen auf einer Länge von 200 Metern gelagert waren, brannte heute Nachmittag auf einem Feld an der B 105 komplett ab

2. Mai 2013
Strohmietenbrand in Mönchhagen
Strohmietenbrand in Mönchhagen

Am 02.05.2013 gegen 14:20 Uhr kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr und Polizei. An der Bundesstraße 105, Höhe Mönchhagen, brannte auf einem Feld eine Strohmiete in der ca. 700 Strohballen auf einer Länge von 200m gelagert wurden.

Da das Gelände sehr trocken war, kam es zu einer sehr starken Feuerentwicklung. Die Feuerwehr konnte den Brand kontrollieren aber nicht löschen. Die Miete brannte komplett ab.

Die Ursache des Feuers kann noch nicht abschließend bestimmt werden. Der Brandverlauf weist nicht auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin. Eine Glasscherbe oder eine achtlos weggeworfene Zigarette könnten Auslöser des Feuers gewesen sein. Eine abschließende Untersuchung führt die Kriminalpolizei nach Abschluss der Löschmaßnahmen durch.

Personen wurden nicht verletzt. Zur Höhe des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden.

Es kamen 46 freiwillige Feuerwehrleute aus den umliegenden Gemeinden zum Einsatz. Sie gewährleisten auch die Brandwache, die sich wahrscheinlich bis in die frühen Morgenstunden ausdehnen wird.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (399)Feuer (420)Feuerwehr (478)Polizei (3878)

Das könnte dich auch interessieren:

1 Kommentar

  • Kommentator sagt:

    Konkret waren es auf einer Länge von 250m ungefähr 1500 Strohballen !
    Die Brandwache gewährleistete nicht die Feuerwehr, die Einsatzstelle wurde gegen 21Uhr an den Eigentümer übergeben.

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.