Gartenlaube in Lütten Klein abgebrannt

Eine Gartenlaube brannte heute Mittag in der Kleingartenanlage „Kopenhagen“ in Rostock-Lütten Klein nieder – Ursache war vermutlich nicht sachgerecht entsorgte Grillasche

6. Mai 2017
Gartenlaube in Lütten Klein abgebrannt
Gartenlaube in Lütten Klein abgebrannt

Am 06.05.2017 gegen 13:15 Uhr kam es zu einem Brand einer Gartenlaube in der KGA Kopenhagen in der Rostocker Ostseeallee.

Die eingesetzte Feuerwehr konnte die Laube nicht mehr retten und ließ diese kontrolliert abbrennen.

Etwa 20 Minuten vor dem Brandausbruch war der 34-jährige Eigentümer noch vor Ort. Nach seinen Angaben wurde zuvor im Garten gegrillt und die vermeintlich erkaltete Asche in einem Plasteeimer entsorgt. Dies stellt wahrscheinlich die Brandursache dar.

Durch das Feuer oder die Rauchgase wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens bleibt zu ermitteln.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Brand (357)Feuer (377)Feuerwehr (424)Kleingartenanlage (55)Lütten Klein (271)Polizei (3484)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.