Brand in Studentenwohnheim in der KTV

In einem Rostocker Studentenwohnheim in der Straße An der Elisabethwiese kam es vergangene Nacht zu einem Brand, die Polizei prüft, ob es sich um Brandstiftung handelt

16. Februar 2017
Brand in Studentenwohnheim in der KTV
Brand in Studentenwohnheim in der KTV

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es heute Nacht zu einem Brand in einem Rostocker Studentenwohnheim in der Straße An der Elisabethwiese.

Gegen 03:00 Uhr bemerkte ein Bewohner neben Knistergeräuschen im Keller auch Rauchgeruch und informierte sofort alle weiteren Bewohner des Hauses. Einige Bewohner verließen sofort das Haus, alle weiteren wurden nach der Brandbekämpfung durch die alarmierte Feuerwehr mittels Feuerleiter aus ihren Wohnungen herausgeholt.

Durch den Brand selbst kamen keine Personen zu Schaden. Das Haus ist weiterhin bewohnbar, lediglich der Strom wurde vorsichtshalber abgestellt.

Das Kriminalkommissariat Rostock hat die Ermittlungen übernommen und prüft in diesem Zusammenhang auch, ob es sich um Brandstiftung gehandelt hat. Auf Grund der starken Rauchentwicklung ist ein Betreten der Kellerräume durch einen Brandursachenermittler erst am heutigen Vormittag möglich.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (374)Brandstiftung (214)Feuer (395)Feuerwehr (442)Polizei (3661)Studenten (143)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.