Brennende Müllcontainer in der Parkstraße

Zwei Müllbehälter brannten vergangene Nacht in der Rostocker Parkstraße, beim Löschen zog sich ein Polizist leichte Verletzungen zu

27. April 2012
Zwei Müllbehälter brannten vergangene Nacht in der Rostocker Parkstraße
Zwei Müllbehälter brannten vergangene Nacht in der Rostocker Parkstraße

Als die Flammen von zwei brennenden Müllcontainern auf ein parkendes Auto überzugreifen drohen, löschen Beamte den Brand. Dabei verletzt sich ein Polizist an der Hand. Das Fahrzeug blieb unbeschädigt.

Unbekannte Täter setzten in der Nacht zum 27.04.2012 in Rostock zwei Müllbehälter in Brand. Eine Streife entdeckte die brennenden Container in der Parkstraße und begann sofort mit einem Feuerlöscher die Flammen einzudämmen. Um das Übergreifen der Flammen auf einen parkenden Pkw zu verhindern, zog ein Beamter einen brennenden Container von dem Fahrzeug weg. Dabei verletzte sich der Polizist leicht an der rechten Hand. Der Pkw blieb aufgrund des schnellen Eingreifens unbeschädigt.

Gegen die unbekannten Brandstifter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (366)Brandstiftung (209)Feuer (387)Polizei (3574)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.