Cannabis im Reisegepäck

Etwa ein Pfund getrocknete Cannabispflanzen hatte ein 26-jähriger Mann bei sich, der gestern Abend im Bereich des Hauptbahnhofes Rostock von der Polizei kontrolliert wurde

19. Februar 2014
Cannabis im Reisegepäck
Cannabis im Reisegepäck

Ein 26-jähriger Mann aus Greifswald wurde am gestrigen Abend gegen 18:15 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofes Rostock bundespolizeilich überprüft. Dabei wurde bekannt, dass der Mann eine Geldstrafe in Höhe von 165,00 Euro wegen Diebstahl noch zu bezahlen hatte oder für 11 Tage ins Gefängnis ziehen muss.

Zur weiteren Bearbeitung wurde der Mann mit zur Dienststelle genommen. Bei der Durchsicht seines Reisegepäcks fiel den Beamten noch etwas anderes auf. Der Mann hatte in seiner Reisetasche einen durchsichtigen Plastebeutel mit ca. 520 Gramm einer streng riechenden, festen grünlichen Substanz. Weitere Ermittlungen ergaben, dass es sich um getrocknete Cannabispflanzen handelte. Die getrockneten Cannabispflanzen wurden sichergestellt.

Durch Bekannte des Greifswalders wurde die Geldstrafe beglichen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der auf freien Fuß gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz übernommen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (118)Hauptbahnhof (93)Polizei (3857)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.