Hansa Rostock beim Chemnitzer FC zu Gast

Nach dem Sieg gegen Regensburg möchte Hansa Rostock auch im Klassiker gegen den CFC punkten

7. September 2013, von
Hansa Rostock beim Chemnitzer FC zu Gast
Hansa Rostock beim Chemnitzer FC zu Gast

„Unterm Strich haben wir verdient gewonnen, definitiv! Aber es waren viele Dinge, an denen wir wirklich ansetzen können“, blickt Hansa-Trainer Andreas Bergmann mit gemischten Gefühlen auf das gewonnene Flutlichtspiel gegen Jahn Regensburg zurück.

Besonders in der zweiten Hälfte sei seiner Mannschaft oft die Ordnung abhandengekommen, so Bergmann, der sich nach der 3:0-Führung in vielen Situationen sehr viel mehr Ruhe gewünscht hätte. „Eine zweite Halbzeit so herumzulaufen, so vogelwild, können wir uns da nicht erlauben“, stellt der Hansa-Trainer mit Blick auf das heutige Spiel gegen den Chemnitzer FC klar.

Für Bergmann ist der CFC ganz klar eine „Spitzenmannschaft, die einfach noch nicht ins Rollen gekommen ist“. Sehr starke Außenpositionen und sehr gefährlich bei Standards – „da müssen wir alles abrufen und sehr präsent sein. Das wird mit Sicherheit so ein intensives Spiel wie in Heidenheim werden“, möchte der Fußballlehrer den Gegner nicht unterschätzt wissen, auch wenn dieser mit neun Punkten bislang nur auf dem 11. Tabellenplatz steht.

Was die Aufstellung betrifft, dürfte es für den Hansa-Trainer wenig Grund für Änderungen geben. Nikolaos Ioannidis hat mit zwei Treffern und einem vorbereiteten Tor vollkommen überzeugt, zumal Johan Plat komplett ausfällt. Seine Rückenproblematik „hat sich stark verschlimmert“, so Bergmann, für ihn rückt Martin Pett in den Kader.

Weiterhin verzichten muss Hansa auf Milorad Pekovic, der mit der montenegrinischen Nationalmannschaft unterwegs ist. Ihn dürfte erneut Tommy Grupe ersetzen, der sich mit seiner Sechser-Position gut anfreunden kann: „Ich fühle mich da momentan wohl“, so der 21-Jährige.

Etwa 1.800 Hansa-Fans werden ihre Mannschaft am Nachmittag im Stadion an der Gellertstraße unterstützen. Anpfiff ist um 14:00 Uhr, der MDR überträgt die Partie zwischen Hansa Rostock und dem Chemnitzer FC als Livestream im Internet. Im Februar mussten sich die Rostocker in Chemnitz mit 1:2 geschlagen geben, das Hinspiel der letzten Saison endete torlos.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock gegen den Chemnitzer FC

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (789)Fußball (738)Sport (1008)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.