Verregneter Citylauf 2014 mit Teilnehmerrekord

3000 Läufer trotzen dem Regen beim 22. Citylauf 2014, Rostocks größtem Volkslauf

18. Mai 2014, von
Start beim Citylauf 2014 auf dem Neuen Markt in Rostock
Start beim Citylauf 2014 auf dem Neuen Markt in Rostock

Irgendwie gehört er wohl dazu: der Regen beim Citylauf. Zumindest seit dem letzten Jahr, denn auch heute gab es wieder reichlich davon. Das tat dem Zulauf zu Rostocks größtem Volkslauf jedoch keinen Abbruch. Im Gegenteil: Mit 3000 Startern konnte die Veranstaltung bei ihrer 22. Auflage einen neuen Teilnehmerrekord knacken. Schon vor dem heutigen Lauftag waren alle Startnummern ausverkauft, verkündeten die Veranstalter stolz.

Zieleinlauf von Joachim Stelter, Gewinner des Halbmarathons
Zieleinlauf von Joachim Stelter, Gewinner des Halbmarathons

Um 10 Uhr fiel der erste Startschuss. 213 Halbmarathonis machten sich bei noch idealen Wetterbedingungen (bedeckt, relativ windstill und mit angenehmen Temperaturen) auf die 21,1 km lange Strecke vom Neuen Markt, zum Steintor, Kröpeliner Tor, Lange Straße und Kröpeliner Straße zurück zum Neuen Markt. Sieben Mal umrundeten sie Rostocks Innenstadt.

Die Schnellsten von ihnen kamen noch halbwegs trocken ins Ziel. Zu ihnen gehörte der Warener Joachim Stelter, der nach 1:20:52,2 als Sieger zurückkehrte, gefolgt von Ralf Bick (TriFun Güstrow) und seinem Bruder Tobias Stelter auf Platz 2 und 3 der Herrenwertung.

Als insgesamt dritte und gleichzeitig schnellste Frau vollendete Anna Weidlich überglücklich ihren Lauf. Mit 1:23:34,0 Stunde legte die Graal-Müritzerin ganz locker einen neuen Streckenrekord hin. „Die Strecke durch die Innenstadt mit der Musik war sehr schön. Das Auf und Ab war gar nicht so schlimm, wie ich zuvor gewarnt wurde“, resümiert die Läuferin. Nach ihr rannten Antina Neugebauer (TC FIKO) auf den zweiten und Anja Tabert auf den dritten Platz.

Kurz nach den Halbmaratonis machten sich auch die 78 Staffeln auf den Weg. Unter ihnen wurden nicht nur die drei besten Teams (1. Platz „Laufen in Rostock“, 2. Platz Tri Team von Trizack Rostock, 3. Platz Rostock Aerospace Running Team I) ausgezeichnet, auch die lustigste Laufverkleidung wurde mit einem Preis belohnt. Überzeugen konnten hierbei die Beachies, die mit ihrer Badebekleidung einfach eine gute Figur abgaben und mit einem männlichen Pamela Andersen-Double die Lacher auf ihrer Seite hatten.

Siegerehrung der Halbmarathon-Damen: 1. Anna Weidlich,3. Anja Tabert und 2. Antina Neugebauer
Siegerehrung der Halbmarathon-Damen: 1. Anna Weidlich,3. Anja Tabert und 2. Antina Neugebauer

Mit 951 Teilnehmern bildete der drei Kilometer lange Schnupperlauf das größte Starterfeld. Viele Kids gaben hier ihr Bestes. Die drei Schnellsten einer Altersklasse wurden besonders geehrt.

Auch auf der 6- und 10-Kilometer-Distanz wurden die besten Läufer ermittelt. Hatte der Regen zuvor zwischendurch auch mal eine Pause eingelegt, goss es mittlerweile unablässig. Unter bunten Regenschirmen an der Strecke drangen Anfeuerungsrufe und Gerassel hervor. Nach 34:14,2 Minuten konnte sich Vorjahresgewinner Paul Schmidt wieder über den Sieg auf der Zehn-Kilometer-Strecke freuen. Der Güstrower Stephan Trettin kam als Zweiter und der Rostocker Dennis Kruse als Dritter im Ziel auf dem Neuen Markt an. Die drei besten Damen hießen: Anne-Kathrin Litzenberg aus Güstrow, Antonia Vetter aus Berlin und Steffi Bernstein aus Sachsen-Anhalt.

Ergebnisse

Fotos vom Rostocker Citylauf 2014:

Schlagwörter: Citylauf (7)Innenstadt (153)Laufen (67)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.