Corona-Demos in Rostocker Innenstadt

Zwei Versammlungen zum Thema Corona und Schutzverordnungen fanden am Montagabend in Rostock statt – etwa 600 Teilnehmer waren vor Ort

18. Mai 2020
Corona-Demos in Rostocker Innenstadt
Corona-Demos in Rostocker Innenstadt

Am Montagabend, dem 18. Mai 2020, fanden ausgehend von dem Rostocker Neuen Markt zwei Versammlungen statt, beginnend um 18 Uhr. Erneut stand das Thema Corona und die bestehenden Schutzverordnungen im Zentrum.

Insgesamt waren ca. 600 Teilnehmer vor Ort. Diese hatten unterschiedlichste politische Orientierungen.

Die Gruppen liefen durch die Rostocker Innenstadt: vom Neuen Markt über den Uniplatz, weiter auf der Langen Straße und in Richtung „Am Grünen Tor“. Beendet wurde die Versammlung schließlich auf dem Neuen Markt. Zwischenzeitlich wurden zwei Sitzblockaden aufgebaut, davon eine mit 10 Personen auf Höhe der Langen Straße/„Faule Grube“ und eine auf Höhe der Eselföter Straße/Kröpeliner Straße mit 20 Personen. Diese lösten sich im Anschluss auf. Gegen 19 Uhr verließ der Großteil der Demonstranten die Versammlung am Neuen Markt in Richtung Steintor.

Vereinzelt wurden die Identitäten der Teilnehmer durch die Einsatzkräfte vor Ort festgestellt im Zuge von verbalen Provokationen. Es wurde eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz sowie Sachbeschädigung gestellt.

Vor Ort begleiteten die Einsatzkräfte die insgesamt friedliche Versammlung und sorgten dafür, dass die Schutzmaßnahmen eingehalten wurden. Insgesamt waren 65 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte im Einsatz.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Coronavirus (69)Demonstration (92)Innenstadt (165)Polizei (3810)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.