Drogenfund bei auf Bahnhofs-WC Schlafendem

Bei der Dursuchung eines auf der Herrentoilette des Rostocker Hauptbahnhofs schlafenden Mannes fand die Polizei gestern Cannabis

3. April 2017
Drogenfund bei Schlafendem auf Bahnhofs-WC
Drogenfund bei Schlafendem auf Bahnhofs-WC

Aufmerksame Bürger informierten eine Streife der Bundespolizei am Sonntag, den 02.04.2017, dass sich auf der Herrentoilette am Hauptbahnhof Rostock offensichtlich eine schlafende/schnarchende Person befinden soll.

Vor Ort fanden die Beamten eine verschlossene WC-Tür vor. Es konnten deutliche Schlafgeräusche vernommen werden. Nachdem sich die Beamten lautstark bemerkbar gemacht haben, kam der der 25-jährige Mann zu sich und öffnete nach Aufforderung die Tür.

Bei der Durchsuchung des Mannes zur Identitätsfeststellung konnten die Beamten in einer Tabakdose insgesamt 17,21 Gramm Betäubungsmittel (Cannabis) auffinden. Zudem konnten die Beamten bei dem hinlänglich polizeilich bekannten Mann eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft Rostock wegen Betruges zur Ermittlung der Wohnanschrift feststellen.

Die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (101)Hauptbahnhof (84)Polizei (3599)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.