Kellereinbrüche in Lütten Klein und Lichtenhagen

46 Kellerboxen wurden in Mehrfamilienhäusern in den Rostocker Stadtteilen Lütten Klein und Lichtenhagen aufgebrochen – die Polizei ermittelt

3. August 2016
Kellereinbrüche in Lütten Klein und Lichtenhagen
Kellereinbrüche in Lütten Klein und Lichtenhagen

Nach mehreren Einbrüchen in Kellerräume von Mehrfamilienhäusern in den Rostocker Stadtteilen Lütten Klein und Lichtenhagen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Betroffen sind u.a. Wohnhäuser in der Helsinkier Straße, der Neustrelitzer Straße sowie der St.-Petersburger Straße. Die unbekannten Täter begaben sich zielgerichtet in die Kellerbereiche der Häuser und hebelten dann insgesamt 46 Kellerboxen auf und durchsuchten diese. Ob und was entwendet wurde, ist bisher noch nicht abschließend bekannt.

Die betroffenen Anwohner, die die Einbrüche am gestrigen Vormittag bemerkten, informierten die Polizei.

Nach umfangreicher Tatortarbeit hat jetzt das Kriminalkommissariat Rostock die Ermittlungen übernommen. Dabei werden auch Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Einbrüchen geprüft.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Einbruch (214)Lichtenhagen (155)Lütten Klein (277)Polizei (3532)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.