Hansa Rostock empfängt Rot-Weiß Erfurt

Nach dem Auftaktsieg gegen Preußen Münster möchte die Hansa-Kogge heute auch im Ost-Duell gegen den FC Rot-Weiß Erfurt punkten

2. August 2014, von
Hansa Rostock empfängt Rot-Weiß Erfurt
Hansa Rostock empfängt Rot-Weiß Erfurt

„Einfach und schnörkellos zum Erfolg kommen“, möchte Hansa-Trainer Peter Vollmann im ersten Heimspiel der Saison gegen den FC Rot-Weiß Erfurt. Dass der letzte Heimsieg von Hansa Rostock (1:0, 14. Dezember gegen Elversberg) fast acht Monate zurückliegt, spielt für den Cheftrainer keine Rolle. „Ich beschäftige mich eigentlich gar nicht damit“, erklärt Vollmann und sieht auch bei seinen Spielern keine Probleme mit einem etwaigen Heimfluch: „Ich glaube nicht, dass das die Mannschaft in irgendeiner Form belasten wird. Wir freuen uns alle auf das Spiel.“

Abgesehen von Tommy Grupe (Kreuzbandriss) kann der Hansa-Trainer, was sein Personal betrifft, wieder aus dem Vollen schöpfen. „Alle Spieler sind gesund, fit, einsatzfähig“, erklärt Vollmann. Trotz möglicher Bestbesetzung sieht der Fußballlehrer gegen Erfurt jedoch nur eine Fifty-fifty-Chance – „mehr haben wir nicht“.

In ihrem Auftaktspiel mussten sich die Thüringer letzte Woche der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund geschlagen geben. „Ich glaube, das Spiel hätte auch andersrum ausgehen können“, warnt Vollmann allerdings davor, den Gegner zu unterschätzen. „Die haben vier hundertprozentige Chancen gehabt. Wenn sie die verwerten, dann gewinnen sie das Spiel.“ Nach der ersten Niederlage erwartet der Hansa-Trainer eine entsprechende Umstellung der Gästemannschaft und ein ganz enges Match. „Wir müssen mit extrem großer Gegenwehr rechnen.“

Nach dem Rostocker Auftaktsieg gegen Preußen Münster und gleich vier Treffern in der ersten Halbzeit dämpft Peter Vollmann zu hohe Erwartungen an die Offensiv-Abteilung und möchte nichts versprechen, aber „ich habe schon die Hoffnung, dass wir auch hier zu unseren Toren kommen werden.“

Zwischen elf- und dreizehntausend Zuschauer werden heute Nachmittag zum Spiel zwischen Hansa Rostock und Rot-Weiß Erfurt in der DKB-Arena erwartet, Anpfiff ist um 14 Uhr. Im Hinspiel der vergangenen Saison konnte sich Hansa Rostock gegen Rot-Weiß Erfurt durch einen frühen Treffer von David Blacha behaupten. Im Rückspiel trennten sich beide Teams 1:1.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – Rot-Weiß Erfurt

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (664)Fußball (636)Sport (901)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar