Hansa Rostock empfängt die Stuttgarter Kickers

Nach enttäuschenden Vorstellungen möchte die Hansa-Kogge gegen die Stuttgarter Kickers endlich wieder in die Erfolgsspur zurückfinden

29. März 2014, von
Hansa Rostock empfängt die Stuttgarter Kickers
Hansa Rostock empfängt die Stuttgarter Kickers

„Großartig Erklärungen und Argumente will jetzt auch keiner mehr hören“, stellt Hansa-Trainer Andreas Bergmann nach der enttäuschen Niederlage gegen Tabellenschlusslicht Saarbrücken klar. „Jetzt geht’s drum, dass wir am Samstag eine ordentliche Leistung abrufen, ordentlich Gas geben und wieder in die Erfolgsspur kommen.“

„Ich bin fest davon überzeugt, dass nicht einer da ist, der es von der Einstellung her nicht will“, stellt sich Bergmann vor seine Jungs, doch „irgendwann kommt die Frage der Qualität, ganz einfach“. Das gelte neben den physischen auch für die mentalen Qualitäten der einzelnen Spieler.

„Mir ist klar, dass wir an einigen Stellschrauben wirklich was machen müssen“, blickt der Hansa-Trainer auf die nächste Saison voraus. Die aktuelle Ergebniskrise stelle das Projekt, hier langfristig etwas aufzubauen, für ihn jedoch keinesfalls infrage. „Für mich ist das Normalität“, so Bergmann.

Mit nur acht von 30 möglichen Punkten ist Hansa seit der Winterpause weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Sechs Niederlagen, zwei Unentschieden und zwei Siege stehen bislang 2014 bei den Rostockern auf dem Konto. Als Tabellenvierter in die Winterpause gestartet, sind die Aufstiegsträume längst begraben, auf ihrer Talfahrt ist die Bergmann-Truppe aktuell bis auf den 9. Tabellenplatz abgerutscht.

Und so habe die Partie gegen die Stuttgarter Kickers für seine Jungs durchaus „Endspielcharakter“, bestätigt Bergmann. „Sie wollen den Bock umstoßen, sie wollen wieder in diese Erfolgsspur rein, sie wollen eine ordentliche Leistung abrufen, sie wollen nicht nur eine Halbzeit einigermaßen da sein, sondern mal wirklich 90 Minuten einigermaßen Präsenz zeigen.“

Was den Kader betrifft, muss Andreas Bergmann weiterhin auf Mustafa Kucukovic verzichten. Nach Hoffnungen, dass er wieder einsteigen kann, hat den Rostocker Stürmer jetzt ein Magen-Darm-Infekt erwischt. Eng kann es auch bei David Blacha (Innenbanddehnung im Knie) und Hansa-Kapitän Sebastian Pelzer (Sprunggelenk) werden. Ganz bittere Nachrichten kommen von Ken Leemans, der sich eine Schraube aus dem Bein entfernen lassen muss und längerfristig ausfällt, möglicherweise bis zum Saisonende.

Etwa achttausend Zuschauer werden heute Nachmittag zum Duell zwischen Hansa Rostock und den Stuttgarter Kickers in der DKB-Arena erwartet, Anpfiff ist um 14 Uhr. Im Hinspiel mussten sich die Rostocker mit 0:2 geschlagen geben. Diese Niederlage markierte den Höhepunkt der Hansa-Krise im Herbst.

Bericht vom Spiel Hansa Rostock – Stuttgarter Kickers

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (833)Fußball (779)Sport (1050)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.