Polizei fasst Graffitisprayer an Stadtautobahn

Ein 38-jähriger Sprayer wurde Silvester an der Stadtautobahn in Lütten Klein gestellt – nach eigener Aussage wollte er „Guten Rutsch 2020“ an die Brücke schreiben

2. Januar 2020
Polizei fasst Graffitisprayer an Stadtautobahn
Polizei fasst Graffitisprayer an Stadtautobahn

Am 31. Dezember 2019 ging ein Hinweis eines Zeugen bei der Polizei ein: Auf der Stadtautobahn in Rostock Lütten Klein sah er zwei Personen, die Graffitis an die Brücke sprühten.

Als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, entdeckten die Sprayer den Streifenwagen und flohen sofort entlang der Stadtautobahn. Ein Tatverdächtiger stürzte beim Fluchtversuch und konnte durch die Beamten gestellt werden.

Der 38-jährige Sprayer hätte laut eigener Aussage „Guten Rutsch 2020“ an die Brückenkonstruktion schreiben wollen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Graffiti (83)Lütten Klein (295)Polizei (3797)Stadtautobahn (61)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.