Polizei stellt Graffiti-Sprayer in Rostock

Sechs junge Leute wurden heute unterhalb der Vorpommernbrücke auf frischer Tat gestellt, als diese dort ein großflächiges Graffiti von 2 x 3 Metern anbrachten

20. Mai 2013
Sprayer an der Vorpommernbrücke auf frischer Tat gestellt
Sprayer an der Vorpommernbrücke auf frischer Tat gestellt

Ein Zeuge beobachtete am späten Montagvormittag sechs junge Personen in Rostock unterhalb der Vorpommernbrücke, als diese dort ein großflächiges Graffiti von 2 m x 3 m anbrachten. Er informierte umgehend die Polizei. So konnten die sofort eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Rostock Reutershagen sechs Jugendliche zwischen 18 und 22 Jahren auf frischer Tat stellen. Die Beamten konnten noch beobachten, wie die Tatverdächtigen ihre Tatwerkzeuge (Schablonen & Stifte) in die Warnow warfen. Die Personen flüchteten und konnten nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Alle Tatverdächtigen sind einschlägig in diesem Deliktsbereich bekannt.

Das Kriminalkommissariat der Polizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen. Die jungen Rostocker müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Graffiti (70)Polizei (3538)Vorpommernbrücke (20)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.