Graffiti-Sprayer in der KTV auf frischer Tat gestellt

Ein 22-jähriger Graffiti-Sprayer konnte letzte Nacht gestellt werden, nachdem er in der KTV über eine Länge von zehn Metern Schriftzüge an eine Hauswand sprühte

21. April 2013
Graffiti-Sprayer in der KTV auf frischer Tat gestellt
Graffiti-Sprayer in der KTV auf frischer Tat gestellt

Am 21.04.2013 um 03:00 Uhr beobachtete ein Zeuge in der Rostocker KTV (Kröpeliner-Tor-Vorstadt) eine Person, welche Graffiti an eine Hauswand in der Margaretenstraße sprühte.

Wenige Minuten später konnten die eingesetzten Beamten des Rostocker Polizeihauptreviers den Tatverdächtigen in der Nähe des Tatortes stellen. Der 22-Jährige war stark alkoholisiert. Eine Atemalkoholkontrolle erbrachte einen Wert von über 2 Promille. Die benutzten Sprühflaschen trug er noch bei sich.

Am Tatort entdeckten die Polizisten die aufgesprühten Schriftzüge, welche sich über eine Länge von 10 Metern an der Hauswand erstreckten.

Das Rostocker Kriminalkommissariat ermittelt nun wegen Sachbeschädigung gegen den Mann.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (271)Graffiti (70)Kröpeliner-Tor-Vorstadt (217)Polizei (3552)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.