Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchungen - Tatverdächtiger in Haft

1,7 Kilogramm Marihuana, Plantagenequipment sowie mehrere Tausend Euro Bargeld wurden bei drei Wohnungsdurchsuchungen gefunden – gegen einen 31-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen

4. Juli 2017
Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchungen - Tatverdächtiger in Haft
Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchungen - Tatverdächtiger in Haft

Nachdem bei Wohnungsdurchsuchungen umfangreiche Beweismittel sichergestellt werden konnten, sitzt ein Tatverdächtiger Rostocker nun in Haft.

Am 22.06. und 29.06.17 fanden Beamte der Kriminalpolizeiinspektion Rostock bei drei Wohnungsdurchsuchungen neben 1,7 Kilogramm Marihuana und diversem Plantagenequipment auch mehrere Tausend Euro Bargeld, die vermutlich aus dem Handel mit Rauschgift stammen. Außerdem konnten ein gestohlener Pkw VW T5 und mehrere Schlüsselsätze zum Öffnen von Pkw sichergestellt werden.

Im Fokus der Ermittlungen standen insgesamt drei Tatverdächtige. Aufgrund der getroffenen Maßnahmen wurde durch einen Haftrichter des Amtsgerichtes Rostock Haftbefehl gegen einen 31-jährigen Beschuldigten erlassen. Dem Mann wird neben dem Handeln mit illegalen Betäubungsmitteln auch der gewerbsmäßige Diebstahl von Kraftfahrzeugen vorgeworfen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Drogen (101)Durchsuchung (17)Polizei (3598)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.