Rock 'n' Roll bei Karls Eiswelt 2014/2015 in Rövershagen

Elvis, James Dean und Marylin Monroe aus Eis in Europas größter Eisfigurenausstellung in Karls Erlebnis-Dorf in Rövershagen

20. Dezember 2014, von
12. Karls Eiswelt 2014/2015
12. Karls Eiswelt 2014/2015

Wer eine Zeitreise in die amerikanischen 50er und 60er Jahre machen möchte, kann dies ab heute in Karls Erlebnis-Dorf tun. Allerdings muss er sich warm anziehen, denn die Reise führt in das Minus zehn Grad kalte Eiswerk.

17 osteuropäische Eiskünstler haben aus 1440 Eisblöcken Ikonen der Rock’n’Roll-Ära geformt. James Dean, Marylin Monroe und vor allem Elvis Presley wurden überlebensgroße Eisdenkmäler gesetzt. Elvis-Fans, die damit liebäugeln zum 80. Geburtstag des King of Rock ‘n’ Roll am 8. Januar 2015 nach Graceland zu fahren, finden vielleicht in Rövershagen eine Ausflugsalternative. Ein lettisches Eisschnitzerteam hat das legendäre Anwesen in Memphis kopiert: aus Eis und Schnee, 22 Meter breit, vier Meter hoch, inklusive dem Jungle Room. Daneben auch ein riesiger Eis-Fernseher mit einem Schussloch in der Mattscheibe. Der Star soll auf seine Geräte geschossen haben, wenn ihm das Programm nicht gefiel. Auf die weiße Fläche werden alte Schwarz-Weiß-Filme aus den Anfängen der modernen Popkultur projiziert. Bei einem Glas Erdbeerschnaps an der Marylin Monroe Bar können sich die Besucher die Streifen anschauen. Die Kleinen können sich derweil auf den Rutschbahnen vergnügen und wie ein Pinball im Flipperautomaten heruntertrudeln. Den passenden Flippersound gibt es dazu.

You give me Fever - Elvis lebt bei Karls in Rövershagen.
You give me Fever - Elvis lebt bei Karls in Rövershagen.

Motorengedröhn mischt sich ebenfalls in die Geräuschkulisse: eine Hommage an James Dean auf seinem knatternden Motorrad. Hinter ihm breitet sich die bei seinem tödlichen Unfall zerborstene Motorhaube seines Porsches wie Engelflügel aus. Gegenüber steht im pinkfarbigen Licht ein Cadillac. Später sollen Pin-Up-Girls auf den Sitzen ergänzt werden, erläutert Othmar Schiffer-Belz, der künstlerische Leiter der Ausstellung. In den nächsten Monaten haben die Besucher Gelegenheit zu beobachten, wie die Künstler noch weitere Skulpturen herstellen und sie können auch mal selbst Hand anlegen. Die jüngste von derzeit 15 Figuren ist das Musiker-Duo, das Andrius Petkus gerade fertigstellt. Mit einem wilden Sprung auf den Kontrabass fängt er die heiße Rockabilly Musik mit Eis ein. Daneben dreht sich ein überdimensionierter Plattenspieler.

Rock ’n’ Roll Musik darf natürlich auch nicht fehlen: live und von der Konserve. Zur Eröffnung am 20. Dezember werden die Jukeboys im Eiswerk einheizen. Noch bis zum 1. November 2015 ist die 12. Karls Eiszeit geöffnet, täglich von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18:30 Uhr). Für Erwachsene kostet der Eintritt 8,50 Euro und für Kinder ab 90 cm 6,50 Euro.

Schlagwörter: Ausstellung (228)Karls (21)Karls Eiszeit (8)Musik (317)Rövershagen (15)Skulpturen (45)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar