Kids-Med-Akademie ist Idee des Jahres

Teddybärkrankenhaus und Erste-Hilfe-Kurse für Kinder: Die Kids-Med-Akademie der Universitätsmedizin Rostock wurde mit dem Gesundheitspreis pulsus-Award 2014 ausgezeichnet

20. Juni 2014
Siegerlächeln: Das Team um Dr. Gernot Rücker (M.) und die Rostocker Anästhesiologie-Chefin Gabriele Nöldge-Schomburg (r.) mit TV-Moderator Eckart von Hirschhausen, Foto: Klaus Becker
Siegerlächeln: Das Team um Dr. Gernot Rücker (M.) und die Rostocker Anästhesiologie-Chefin Gabriele Nöldge-Schomburg (r.) mit TV-Moderator Eckart von Hirschhausen, Foto: Klaus Becker

Die Kids-Med-Akademie der Rostocker Simulationsanlage und Notfallausbildungszentrum (RoSaNa) der Universitätsmedizin Rostock ist die „Idee des Jahres“: Das Team ist in Berlin mit dem großen Gesundheitspreis pulsus-Award 2014 ausgezeichnet worden, den die Bild am Sonntag gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse (TK) auslobt.

TV-Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen hielt bei der feierlichen Gala im Berliner Axel-Springer-Haus die Laudatio auf den engagierten Anästhesie-Oberarzt Dr. Gernot Rücker, der als Leiter des Projekts inzwischen schon zahlreiche Erste-Hilfe-Kurse für Kinder gegeben und viele Tausend kleine Besucher mitsamt ihrer Kuscheltiere durchs Teddybärkrankenhaus geschleust hat. In der Kids-Med-Akademie lernen Kinder spielerisch Erste-Hilfe-Maßnahmen, etwa im eigenen Demonstrations-Notarztwagen oder beim Kinderwiederlebungs-Projekt. Eine Herzensangelegenheit des Rettungsmediziners Rücker. „Nur, wer schon früh lernt, wie Wiederbelebung geht, kann im Notfall beherzt reagieren und Menschenleben retten“, sagt er.

Mit dem Award werden Menschen gewürdigt, die sich vorbildlich für andere einsetzen und ihre Freizeit opfern, um für andere zu kämpfen. Die Preise werden in sechs Kategorien verliehen. Durch den Abend führte die Ärztin und „Tagesschau“-Sprecherin Susanne Holst. Über die „Idee des Jahres“ entschied eine prominente Jury, die unter anderen aus dem Arzt Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, Eckart von Hirschhausen, dem Klinikdirektor der Charité Berlin Prof. Dr. Dr. Torsten Zuberbier sowie der Profi-Kickboxerin Dr. Christine Theiss bestand.

Quelle: Universitätsmedizin Rostock, Foto: Klaus Becker

Schlagwörter: Kinder (165)Medizin (66)Teddybärkrankenhaus (7)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.