Schleusenbrücke am Mühlendamm für den Verkehr freigegeben

Zwei Fahrspuren sind seit heute auf dem Ersatzneubau der Schleusenbrücke am Mühlendamm befahrbar – ab 2015 soll der Verkehr auf drei Fahrspuren rollen

10. Dezember 2014
Eröffnung der neuen Brücke am Mühlendamm über die Schleuse
Eröffnung der neuen Brücke am Mühlendamm über die Schleuse

Vorfristig wurde heute die neue Brücke am Mühlendamm über die Schleuse für den Fahrzeugverkehr auf zwei Fahrspuren freigegeben. Nach etwa zehnmonatiger Bauzeit ist der Ersatzneubau mit einer Stützweite von rund 19 Metern und einer Breite von rund 17 Metern durch die vom Tief- und Hafenbauamt Rostock beauftragte Baufirma Groth & Co. GmbH Rostock nahezu fertig gestellt worden. „Damit ist eine wichtige Verkehrsverbindung wieder offen. Ich danke allen Beteiligten für ihre Mitwirkung und allen Verkehrsteilnehmerinnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis während der Bauarbeiten“, unterstrich Oberbürgermeister Roland Methling.

Schleusenbrücke am Mühlendamm
Schleusenbrücke am Mühlendamm

Bis Ende 2015 soll der rund zwei Millionen Euro teure Neubau komplett fertiggestellt werden, sodass der Verkehr auf drei Fahrspuren – zwei stadtauswärts und eine stadteinwärts – rollen kann. „Damit sind dann auch die Voraussetzungen geschaffen, auch zukünftig auf der Nordseite eine neue Radverkehrsanbindung zu planen und zu bauen“, erläuterte der Senator für Bau und Umwelt Holger Matthäus.
Die Behelfsbrücke über die Schleuse wird im Januar 2015 zurückgebaut, anschließend witterungsabhängig die Behelfsumfahrung. Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer werden ab diesem Zeitpunkt auf dem südlichen Fahrstreifen der Fahrbahn über die neue Brücke geleitet, bis der Geh- und Radweg auf der Südseite fertig gestellt ist. Planmäßig wird das Gesamtprojekt Ende 2015 mit den Pflanzungen von Bäumen im Bereich des Mühlendammes abgeschlossen. Naturfreundlich wurde bereits auf der Ostseite unter dem Bauwerk ein Otterweg gebaut, damit die Tiere gefahrlos die Seiten wechseln können.

Quelle: Hansestadt Rostock, Pressestelle

Schlagwörter: Mühlendamm (14)Schleusenbrücke (5)Verkehr (385)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.