Betrunkener Radfahrer stürzt vor Polizeirevier

Mit fast 2 Promille stürzte ein 20-jähriger Radfahrer vergangene Nacht direkt vor dem Polizeirevier Lichtenhagen und trank erstmal ein Bier

25. Oktober 2013
Betrunkener Radfahrer stürzt vor Polizeirevier
Betrunkener Radfahrer stürzt vor Polizeirevier

Direkt vor dem Polizeirevier Lichtenhagen stürzte in der vergangenen Nacht ein betrunkener Radfahrer. Der 20-Jährige hatte während der Kurvenfahrt das Gleichgewicht verloren und fiel auf die Straße. Anschließend setzte er sich auf den Bordstein und öffnete eine Bierflasche, die den Sturz offensichtlich unversehrt überstanden hatte.

Der Vorfall ereignete sich am 24.10.2013 gegen 24:00 Uhr. Die Beamten, die das Ganze aus dem Fenster beobachtet hatten, halfen dem Rostocker auf und brachten ihn ins Polizeirevier. Der anschließende Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Gegen den Radfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Den Nachhauseweg musste er zu Fuß antreten.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (289)Lichtenhagen (173)Polizei (3878)Rad fahren (47)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.