Sieben Randalierer auf frischer Tat gestellt

Sieben junge Männer, die vergangene Nacht randalierend durchs Rostocker Hansaviertel gezogen sein sollen, wurden von der Polizei gestellt

29. Juni 2016
Sieben Randalierer auf frischer Tat gestellt
Sieben Randalierer auf frischer Tat gestellt

Am Mittwochmorgen, gegen 03:00 Uhr, zog eine Gruppe junger Männer durch das Rostocker Hansaviertel. Auf ihrem Weg durch die Ernst-Heydemann-Straße und die Schillingallee warfen sie Mülltonnen auf die Fahrbahn und entwendeten Verkehrsschilder.

Ein Zeuge teilte dies per Notruf der Einsatzleitstelle mit, sodass die Polizei die Randalierer in der Kopernikusstraße stellen konnte.

Es wurden sieben alkoholisierte Tatverdächtige bekannt gemacht, die sich auf dem Heimweg von einer Diskothek befanden. Gegen sie wird nun wegen Diebstahls und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Diebstahl (355)Hansaviertel (42)Polizei (3507)Vandalismus (56)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.